Berlin - Eine brennende Dunstabzugshaube in einem Restaurant im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg hat am Donnerstagnachmittag einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst. Die Feuerwehr rückte mit 100 Einsatzkräften in die Sredzkistraße aus. Der Einsatz dauerte nach Angaben eines Sprechers aber nicht lange. Es habe sehr viele Alarmanrufe gegeben, weshalb die Feuerwehr mit einem größeren Aufgebot ausgerückt sei. Das Gebiet unweit des Kollwitzplatzes ist sehr dicht bebaut.

Die Sredzkistraße war während des Einsatzes zwischen Husemannstraße und Kollwitzstraße in beiden Richtungen gesperrt.

Die Feuerwehr war zunächst von einem brennenden Wohnhaus ausgegangen, in dem sich noch Menschen befanden. Diese Vermutung bestätigte sich glücklicherweise jedoch nicht.