Berlin - Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat in einem ZDF-Interview vor der Bundestagswahl dazu aufgefordert, der jungen Generation auch mal zu widersprechen, und damit eine Debatte entfacht. „Junge brauchen auch ein Stück weit Widerstand“, so der CDU-Politiker wörtlich in der Sendung Zoom Plus. Während Schäuble das sagt, drückt er die geballte Faust in die flache Hand.  Der Moderator Jochen Breyer sprach Schäuble zuvor auf den Vorwurf an, die CDU habe keine Politik für junge Menschen gemacht und sich zu wenig um das Thema Klimawandel gekümmert.  

Schäuble antwortet: „Ja, das ist ja wahr. Aber wissen Sie, die Jungen brauchen auch Widerspruch. Wenn man den Jungen immer sagt, ihr habt Recht... Aber es ist nicht so!“ Kurz darauf fällt der Satz mit dem Widerstand.

Auf Twitter wird der Ausschnitt am Donnerstag dutzendfach geteilt. Die User sind nicht gerade gnädig gegenüber dem 79-jährigen Schäuble, der dienstältester Abgeordneter im Bundestag ist, und auch in diesem Jahr wieder kandidiert. Ein Nutzer schreibt: „Die CDU ist völlig kaputt und es ist mir ein Rätsel wie die überhaupt noch bei 20 Prozent stehen kann.“ Dabei ist diese noch eine der freundlicheren Äußerungen.