Berlin - Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) beginnen das neue Jahr mit zahlreichen Bauarbeiten. Wie die BVG mitteilt, sind mehrere U-Bahnlinien betroffen. 

Die bereits begonnene Innensanierung der Wand- und Deckenflächen zwischen den U-Bahnhöfen Nollendorfplatz und Wittenbergplatz werden fortgesetzt. Die Linien U1, U2 und U3 sind in allen drei Bauabschnitten jeweils nachts von Sonntag bis Donnerstag zwischen 22 Uhr und 3.30 Uhr nicht wie gewohnt unterwegs. 

Die Linie U1 fährt zwischen den Bahnhöfen Warschauer Straße und Gleisdreieck (oben). Die U3 ist für Fahrgäste zwischen U-Bahnhof Krumme Lanke und U-Bahnhof Gleisdreieck (unten) im Einsatz. Zusätzlich kann zwischen den U-Bahnhöfen Gleisdreieck und Wittenbergplatz die U-Bahnlinie U2 genutzt werden. Zwischen Wittenbergplatz und Uhlandstraße stehen die Buslinien M19 und M29 zur Verfügung.

Der erste Bauabschnitt  ist  von Sonntag, 9. Januar, bis Donnerstag, 13. Januar, der zweite beginnt am Sonntag, 23. Januar, endet am Donnerstag, 11. August, und der dritte  Bauabschnitt  geht von Sonntag, 13. November bis 8. Dezember.  Ausgenommen sind alle Brücken- und Feiertage.

Bauarbeiten auch am U-Bahnhof Pankstraße

Zudem wird es Bauarbeiten am Bahnhof Pankstraße (U8) geben. Dieser wird barrierefrei. Damit der Aufzug eingebaut werden kann, muss zunächst der Tunnel in diesem Bereich verstärkt werden. Während mit schwerem Gerät gearbeitet wird, können auf diesem Abschnitt der Linie U8 keine Züge fahren.

Um die Einschränkungen für die Fahrgäste so gering wie möglich zu halten, werden die Arbeiten größtenteils wochentags in den Abend- und Nachtstunden erledigt. Vom 9. Januar bis 17. Februar wird in den Nächten von Sonntag bis Donnerstag, jeweils von 23 Uhr bis 3.30 Uhr des Folgetages gearbeitet sowie vom 18. bis 20. Februar und 25. bis 27. Februar jeweils durchgehend. Die Linie U8 ist in diesen Zeiten zwischen den U-Bahnhöfen Wittenau und Osloer Straße sowie zwischen Gesundbrunnen und Hermannstraße im Einsatz. Zwischen dem U-Bahnhof Osloer Straße und dem U-Bahnhof Gesundbrunnen fahren ersatzweise barrierefreie Busse. Der durchgehende Nachtverkehr der U8 an den Wochenenden ist nicht von den Bauarbeiten betroffen