BerlinPünktlich zur Zeitumstellung an diesem Wochenende können sich Menschen mit Schlafproblemen im sogenannten „Schlafbus“ der Deutschen Stiftung Schlaf Rat holen. Der Schlafforscher Ingo Fietze wird am Sonntag von 12 bis 15 Uhr in dem mobilen Sprechzimmer am Berliner Fernsehturm alle Fragen rund um das gesunde und gestörte Schlafen beantworten. Unterstützung bekommt er dabei von Teams des Schlafzentrums der Berliner Charité und der Schlafakademie Berlin.

In der Nacht zum kommenden Sonntag werden die Uhren eine Stunde zurückgestellt. Damit beginnt die Winterzeit. Viele Menschen klagen über gesundheitliche Probleme durch die Zeitumstellung.

Laut Stiftung ist das Thema „Gesunder Schlaf“ zwar in aller Munde, doch die Realität sehe anders aus. Demnach schläft auch die junge Generation inzwischen immer kürzer und schlechter. Die Zahl der wenigen Schlafambulanzen in Deutschland halte dem Ansturm nicht stand.

Die Wartezimmer der Schlafmediziner seien voll und die Terminlisten lang. Es fehle an Beratungsstellen für Kinder, Jugendliche und für die vielen Menschen, die nicht mehr gut genug schlafen, um sich morgens erholt zu fühlen.