Zu nah an Passanten: Zutraulicher Fuchs im Ostseebad Binz erschossen

Das Vertrauen gegenüber Menschen wurde dem Tier am Samstag zum Verhängnis. Ein Jäger tötete den Fuchs, weil er Nähe zu einigen Passanten suchte.

Ein Fuchs tapst durch eine Stadt (Archivfoto). 
Ein Fuchs tapst durch eine Stadt (Archivfoto). Sabine Gudath

Ein Fuchs hat am Samstagmorgen auf der Strandpromenade im Ostseebad Binz auf Rügen Aufsehen erregt. Zahlreiche Menschen hatten das Tier bei der Polizei gemeldet, teilte die Polizei am Samstag mit. Das Tier war Passanten gegenüber sehr zutraulich, ging auf diese zu und suchte deren Nähe. Meldungen über Bisse wurden jedoch nicht bestätigt.

Die Beamten isolierten den Fuchs und hielten ihn von den Passanten fern. Ein Jäger konnte das untypische Verhalten nicht erklären und musste das Tier erschießen. Es wird nun auf Krankheiten untersucht.