Zu zweit auf E-Scooter unterwegs: 16-Jähriger bei Unfall in Berlin schwer verletzt

Zu zweit sausten sie auf einem E-Scooter durch Berlin-Gesundbrunnen – bis der Fahrer die Kontrolle über den Roller verlor. 

Zwei Personen fahren auf einem E-Scooter.
Zwei Personen fahren auf einem E-Scooter.imago/Ralph Peters

Ein Jugendlicher ist am Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall in Berlin-Gesundbrunnen schwer verletzt worden. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Berliner Polizei soll der 16-Jährige gegen 19.45 Uhr gemeinsam mit einem Bekannten auf einem E-Scooter in der Hochstraße in Richtung Böttgerstraße unterwegs gewesen sein.

Der Fahrer soll laut Aussagen von Zeugen aus bisher noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Elektrofahrzeug verloren haben. Dann sei er gegen einen Bordstein gefahren und gestürzt. Bei dem Sturz erlitt der 16-jährige Mitfahrer nach Informationen der Polizei schwere Verletzungen am Rücken. Der Fahrer flüchtete anschließend zu Fuß vom Unfallort in Richtung Böttgerstraße, ohne sich um den Schwerverletzten zu kümmern.

Alarmierte Rettungskräfte brachten den Jugendlichen in Begleitung seiner Mutter zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.