Bei einem Zugunglück in Österreich sind ein Mensch getötet und mehrere weitere Passagiere verletzt worden. In Münchendorf südlich von Wien sei am Montagabend ein Zug entgleist, sagte ein Sprecher des Roten Kreuzes der Nachrichtenagentur AFP. Zwei Waggons seien bei dem Unglück in Niederösterreich umgestürzt.

Drei Menschen wurden dabei den Angaben zufolge schwer verletzt, neun weitere trugen leichte Verletzungen davon. Insgesamt seien etwa hundert Passagiere in dem Zug gewesen, als es zu dem Unglück kam. Zur Bergung der Opfer waren zahlreiche Helfer und vier Notarzthubschrauber im Raum Münchendorf im Einsatz. Alle Unverletzten wurden in ein Katastrophenhilfezentrum gebracht. Zur Unglücksursache lagen zunächst noch keine Angaben vor.

dpa/Öamtc/APA
Ein Blick von oben zeigt das Ausmaß des Zugunglücks.