Zuwachs im Tierpark Cottbus: Tapir-Junges trägt den Namen Bamika

Erstmals wurde im Cottbuser Tierpark ein kleiner Tapir geboren. Das Tapir-Mädchen ist wie ihr Name – ein Sonnenschein.

Das Tapir-Mädchen Bamika steht im Tierpark mit seiner Mutter Bonita am Futtertrog. Tapire gebären nach einer Tragzeit von knapp mehr als einem Jahr nur ein Junges.
Das Tapir-Mädchen Bamika steht im Tierpark mit seiner Mutter Bonita am Futtertrog. Tapire gebären nach einer Tragzeit von knapp mehr als einem Jahr nur ein Junges.dpa/Frank Hammerschmidt

Cottbus - Vor etwa einer Woche durfte sich der Cottbuser Tierpark über seltenen Nachwuchs bei den Tapiren freuen. Das weibliche Jungtier hört auf den Namen Bamika und zeigte sich nun erstmals der Öffentlichkeit. Bamika bedeutet Sonnenschein.

Für den Tierpark Cottbus ist der Nachwuchs eine Sensation, es ist der erste Zuchterfolg der mittelamerikanischen Tapire in dem Brandenburger Tierpark.

Besucher müssen vorerst noch auf Bamika verzichten

Noch ist Bamika für Tierpark-Besucher nicht zu sehen. Nach Angaben des Tierparks müsse das Jungtier erst noch lernen, ins Gehege zu laufen. Das werde für Bamika noch einige Wochen dauern.