Das Coronavirus
Illustration: Imago Images/Panthermedia

BerlinDie Corona-Fallzahlen in Berlin steigen weiter. Laut dem Corona-Lagebericht der Berliner Gesundheitsverwaltung vom Montagnachmittag infizierten sich in den vergangenen 24 Stunden 252 Personen mit dem Virus. Damit stieg die Gesamtzahl der gemeldeten Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie auf 18.327. Zwei der drei Berliner Corona-Ampeln stehen auf Rot: Betroffen sind die Reproduktionszahl - hier liegt der Wert bei 1,4 - sowie die 7-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche. Dieser Wert liegt bei 63,2. Lediglich die Ampel, welche die Auslastung der Intensivstationen angibt, steht auf Grün.

Corona: Tempelhof-Schöneberg verzeichnet die meisten neuen Fälle

Die meisten Neuinfektionen traten seit Sonntag in den Bezirken Tempelhof-Schöneberg (45), Friedrichshain-Kreuzberg (42) und Pankow (39) auf.

Insgesamt sind in Berlin gegenwärtig 3441 Menschen an Covid-19 erkrankt, 234 Patienten starben bisher an der Krankheit. Am Montag kam kein neuer Todesfall hinzu. 182 Personen befinden sich zur stationären Behandlung in Kliniken (Stand: 11. Oktober, 13 Uhr), davon 44 auf Intensivstationen, als genesen gelten 14.652.

Hinsichtlich ihres Alters verzeichneten die Gesundheitsbehörden in der vergangenen sieben Tagen die höchsten Fallzahlen (433) in der Gruppe der 30- bis 39-Jährigen.