Finnentrop - Zwei Jugendliche an einer Gesamtschule in Finnentrop in Nordrhein-Westfalen sind durch Stiche lebensgefährlich verletzt worden. Ein dritter Jugendlicher erlitt am Montag leichte Stichverletzungen, wie die Polizei am späten Nachmittag mitteilte. Polizisten hätten zwei Tatverdächtige in der Schule festgenommen, bei denen es sich ebenfalls um Schüler handele und die nicht verletzt seien, wie ein Polizeisprecher sagte. Auslöser der Tat sei ein Streit unter den Jugendlichen gewesen. 

Über die Rettungsleitstelle war gegen 12.30 Uhr ein Notruf eingegangen. Die beiden Schüler seien mit lebensgefährlichen Verletzungen in Krankenhäuser gebracht worden. Über die Hintergründe der Tat lagen zunächst keine Erkenntnisse vor.