Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir haben unsere mobile Webseite verbessert, so dass sie mittlerweile über alle Funktionen dieser App verfügt. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, die Weiterentwicklung dieser App einzustellen.

Um weiterhin immer die aktuellsten Neuigkeiten zu erhalten, besuchen Sie zukünftig einfach unsere Webseite. Zur mobilen Webseite
Neuer Inhalt
Willkommen

Newsarchiv

Nachrichtenübersicht vom 07.02.2014

Ladendiebinnen in Sonneberg geschnappt

Die Polizei hat in Sonneberg (Landkreis Sonneberg) zwei Ladendiebinnen geschnappt. Die beiden 25 und 31 Jahre alten Frauen hatten sich am Donnerstag in einem Supermarkt die Handtaschen mit Süßigkeiten gefüllt, ohne diese jedoch zu bezahlen, wie die Polizei in Saalfeld am Freitag mitteilte. Als sie im Markt angesprochen wurden, ergriffen sie die Flucht. Kurze Zeit später wurden sie von einer Polizeistreife gestellt. Nun wird ermittelt, ob die beiden Frauen für weitere Diebstähle verantwortlich sind.

Winterspiele von Sotschi: Anna Netrebko singt olympische Hymne

Mit einer großen Show werden heute in Sotschi die XXII. Olympischen Winterspiele eröffnet. Mit dabei sein wird die russische Operndiva Anna Netrebko - sie singt bei der Eröffnungsfeier die olympische Hymne auf Russisch. Laut IOC-Präsident Thomas Bach gibt es kurz vor der Eröffnungsfeier nur noch ein paar kleine Baustellen. Alles laufe ziemlich glatt, sagte Bach nach der ersten Koordinierungssitzung zwischen dem Internationalen Olympischen Komitee und dem lokalen Organisationskomitee SOCOG am Morgen.

Hamburger Winterschlussverkauf leidet unter warmem Wetter

Der milde Winter hat den Schlussverkauf für die Hamburger Textilhändler ausgebremst. «Es ist zu warm», sagte Wolfgang Linnekogel, Sprecher des Hamburger Einzelhandels, am Freitag in der Hansestadt. Zwar habe der inoffizielle Winterschlussverkauf bei den Händlern zusätzliche Nachfrage ausgelöst, aber der Abverkauf der Winterware sei «keineswegs berauschend» gewesen und unter den Erwartungen geblieben. Viele Kunden hätten wegen der Witterung keinen Bedarf an warmer Winterkleidung und seien auch aus dem Vorja

Kommunaler Finanzausgleich im Norden ab 2015 neu geregelt

Schleswig-Holsteins Kommunen erhalten ihren Anteil an den Steuereinnahmen des Landes von 2015 an nach einem neuen Schlüssel. Besonders die großen Städte, aber auch die weitaus meisten Gemeinden werden stärker beteiligt als bisher. Auf die Kreise insgesamt kommt ein Minus zu. Der neue Finanzausgleich orientiere sich an Aufgaben und Soziallasten, sagte Innenminister Andreas Breitner am Freitag zum Gesetzentwurf der Landesregierung. 2015 fließen voraussichtlich 1,5 Milliarden Euro an die Kommunen, nach 1,4 Mi

Karlsruhe lässt EZB-Anleihekäufe vom EuGH prüfen

Das Bundesverfassungsgericht lässt das umstrittene Programm der Europäischen Zentralbank zum Ankauf von Staatsanleihen vom Europäischen Gerichtshof prüfen. Das deutsche Verfassungsgericht geht davon aus, dass die EZB mit dem sogenannten OMT-Progamm ihre Kompetenzen überschritten hat. Der 2012 beschlossene Plan der Notenbank gilt als Hauptgrund für die Beruhigung der Eurokrise. Die EZB reagierte mit einer knappen Stellungnahme: «Die EZB unterstreicht erneut, dass das OMT-Programm im Rahmen ihres Mandats ist

Spohr zum neuen Lufthansa-Chef berufen

Die Lufthansa hat einen neuen Chef. Mit Carsten Spohr hat der Aufsichtsrat des Dax-Konzerns einen unternehmensinternen Nachfolger für den scheidenden Vorstandsvorsitzenden Christoph Franz benannt. Der 47 Jahre alte Wirtschaftsingenieur und Airbus-Pilot Spohr soll sein neues Amt zum 1. Mai antreten, wie das Unternehmen in Frankfurt weiter mitteilte. Spohr galt umgehend als Favorit, als Franz im September vergangenen Jahres seinen Wechsel zum Schweizer Pharma-Riesen Roche bekanntgegeben hatte.

Pro Asyl erschüttert über Tod einer Flüchtlingsfamilie in Hamburg

Die Organisation Pro Asyl hat sich erschüttert über den Tod einer Flüchtlingsfamilie in Hamburg gezeigt. Dass Brandstiftung als Ursache des Feuers in einer Flüchtlingsunterkunft vermutet wird, erfülle Pro Asyl mit großer Trauer und Anteilnahme «und mit Besorgnis um die Sicherheit von Flüchtlingen und Migranten in Deutschland», erklärte Geschäftsführer Günter Burkhardt. Die Vorgänge müssten mit Hochdruck aufgeklärt werden. Pro Asyl unterstütze die Aufrufe der Zivilgesellschaft in Hamburg, den Überlebenden z

Polizei in Chemnitz zerschlägt Bande von Drogenhändlern

Nach monatelangen Ermittlungen hat die Polizei in Chemnitz eine Bande von mutmaßlichen Drogenhändlern gefasst. Die Ermittler spürten fünf Männer auf, von denen drei nun vorerst im Gefängnis sitzen. Nach einem weiteren Beteiligten wird noch gefahndet, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Verdächtigen im Alter zwischen 30 und 45 Jahren sollen die Drogen in verschiedenen Spielhallen verkauft haben. Bei Durchsuchungen dort und in mehreren Wohnungen in Chemnitz wurden Crystal, Kokain, Marihuana und Ecstasy

Drei Menschen bei Hausexplosion in Salzgitter getötet

Bei einer Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Salzgitter sind drei Menschen getötet worden - eine 27 Jahre alte Frau, ihre sechsjährige Tochter und ein Mann. Wie es zu dem Unglück am Morgen kommen konnte, ist noch unklar. Eine Anwohnerin hatte um 6.30 Uhr die Polizei alarmiert und berichtet, dass bei einer Explosion gesplitterte Fenster auf die Straße geflogen seien. Die Feuerwehr fand nach dem Löschen des Brandes in der Wohnung die drei Toten. Die Identität des Mannes ist noch nicht bekannt.

Ermittler rätseln nach Brand in Hamburg über Hintergründe

Nach der vermuteten Brandstiftung in einer Flüchtlingsunterkunft in Hamburg-Altona mit drei Toten rätseln die Ermittler über die Hintergründe. Bisher gebe es keinerlei Hinweise auf ein fremdenfeindliches Motiv, hieß es bei der Polizei. Ein Kinderwagen im Eingang des Mehrfamilienhauses war nach bisherigen Erkenntnissen angezündet worden. Das Feuer sprang dann vermutlich auf einen Stromverteilerkasten über. Bei dem Feuer waren am Mittwochabend eine 33-Jährige aus Pakistan und ihre beiden sechs und sieben Jah

Kassel verzichtet nach Hildebrandt-Tod auf Literaturpreis-Feier

Nach dem Tod des Preisträgers Dieter Hildebrandt verzichtet die Stadt Kassel auf eine Feier zur Verleihung des Kasseler Literaturpreises für grotesken Humor. Stattdessen soll die Auszeichnung im Mai «im kleinen Rahmen» an Hildebrandts Witwe übergeben werden. Darauf hätten sich Kassels Oberbürgermeister Bertram Hilgen und der Rat der Stiftung Brückner-Kühner mit der Familie Hildebrandt geeinigt, teilte die Stadt am Freitag mit. Der Kabarettist Hildebrandt starb im November 2013 im Alter von 86 Jahren, die V

Duisburgs Oberbürgermeister fordert mehr Hilfen von EU

Anlässlich eines Besuchs von EU-Sozialkommissar László Andor hat Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link (SPD) mehr Hilfen von der Europäischen Union zur Integration von EU-Migranten in seiner Stadt gefordert. Der Brüsseler Kommissar besuchte am Freitag ein von der EU gefördertes Beschäftigungsprojekt für Bulgaren und Rumänen. NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hatte Andor eingeladen. Link betonte, aus den beiden Ländern kämen derzeit monatlich 600 Menschen nach Duisburg, davon 300 Kinder. Es sei

Umfrage: NRW-Wirtschaft optimistisch wie lange nicht mehr

Die Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen blickt so zuversichtlich in die Zukunft wie seit Jahren nicht mehr. Das geht aus dem am Freitag veröffentlichten «NRW.Bank.ifo-Geschäftsklima» Januar 2014 hervor. Die Erwartungen der Unternehmen bezüglich des weiteren Geschäftsverlaufs seien seit fast drei Jahren nicht mehr so optimistisch gewesen, berichtete die landeseigene Förderbank. Auch die aktuelle Lage werde merklich positiver bewertet. Insgesamt kletterte das Stimmungsbarometer auf den höchsten Stand seit etwa

Senator Neumann: Gewalteskalation muss aufgearbeitet werden

Innensenator Michael Neumann hat gefordert, dass die «Gewalteskalation in Hamburg» aufgearbeitet wird. Man stehe fassungslos vor der «Eruption dieser sinnlosen Gewalt» in den vergangenen Wochen, sagte der SPD-Politiker am Freitag in Hamburg bei einer Veranstaltung der Gewerkschaft der Polizei (GdP). Gewalt gegen Polizisten sei nicht hinnehmbar. «Jede Gewaltanwendung gegen einen Polizisten ist eine zu viel», sagte Neumann. In der Hansestadt war es Ende des vergangenen Jahres mehrmals zu Krawallen gekommen,

«Fundraising-Festival»: Nordkirche sucht neue Einnahmequellen

Auf der Suche nach alternativen Finanzierungsmodellen für soziale und kirchliche Vorhaben geht die Kirche neue Wege. In Schwerin veranstaltet die Evangelisch- Lutherische Kirche Norddeutschlands Mitte Mai ein zweitägiges Benefiz-Fest, ein sogenanntes «Fundraising-Festival», mit dem mehr Ehrenamtliche wie auch Geld für Hilfsprojekte gewonnen werden sollen, sagte Ulf Compart, Fundraising-Manager der Nordkirche, am Freitag. Kirchensteuereinnahmen und klassische Sponsorengelder reichten nicht mehr aus, um den

FDP: Kibiz-Reform verschlechtert Sprachförderung vor Schulstart

Bei der Sprachförderung von Kindern im Vorschulalter befürchtet die nordrhein-westfälische FDP-Fraktion deutliche Verschlechterungen. Die von der rot-grünen Regierung angestrebte Umstellung vom bisherigen Sprachtest für Vierjährige - Delfin 4 - auf eine durchgängige Beobachtung und Dokumentation der Sprachentwicklung belaste die Erzieherinnen zusätzlich. Sie sollten diese Aufgabe «nebenbei» im Alltag erledigen, ohne dafür Kriterien an die Hand zu bekommen, kritisierte der familienpolitische Sprecher Marcel

Betriebe in Thüringen halten etwas mehr Legehennen

Die Zahl der in Thüringen gehaltenen Legehennen ist auch im vergangenen Jahr wieder leicht gestiegen. Wie das Statistische Landesamt am Freitag in Erfurt mitteilte, gab es aber noch immer deutlich weniger Tiere als vor dem endgültigen Verbot der konventionellen Käfighaltung im Jahr 2010. 1,92 Millionen Hennen wurden demnach 2013 in Betrieben mit mehr als 3000 Tieren gehalten. Vor fünf Jahren waren es noch fast 200 000 mehr. Im vergangenen Jahr wuchs die Zahl der Tiere um 3000 Stück, die Steigerung geht in

Medien: Versuchte Flugzeugentführung beendet - Täter überwältigt

Nach der versuchten Entführung eines türkischen Passagierflugzeugs ist der Täter in Istanbul überwältigt worden. Das berichten türkische Medien. Der Mann soll nach unbestätigten Meldungen mit einer Bombe gedroht und eine Umleitung des Flugzeugs nach Sotschi gefordert haben. Dort werden gerade die Olympischen Winterspiele eröffnet. Das Flugzeug war in Charkow in der Ukraine gestartet und hatte 110 Passagiere an Bord.

Tausende ultraorthodoxe Juden demonstrieren gegen Wehrpflicht

Tausende ultraorthodoxe Juden haben in Jerusalem und anderen Städten Israels gewaltsam gegen die Wehrpflicht und Zwangsmaßnahmen gegen Verweigerer demonstriert. Insgesamt 35 Demonstranten seien festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Zu den Kundgebungen habe eine in Jerusalem ansässige, besonders militante Gruppe unter den Ultraorthodoxen aufgerufen. Sie lehne jeden Kompromiss in der Frage der Wehrpflicht ab, schrieb die Zeitung «Jerusalem Post».

USA verbieten Flüssigkeiten im Handgepäck auf Russlandflügen

Unmittelbar vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Sotschi verbieten die USA jegliche Flüssigkeiten im Handgepäck auf Russlandflügen. Das zeitweise Verbot der nationalen Behörde für Transportsicherheit TSA gelte auch für Gels und Spraydosen, berichtete der TV-Sender ABC unter Berufung auf einen Beamten. Gestern hatten die USA vor Sprengstoff in Zahnpasta-Tuben in nach Russland fliegenden Flugzeugen gewarnt. In den Tuben oder Kosmetik-Behältern könnten Terroristen Sprengstoff-Bestandteile an Bord schmug

Schäuble gegen Abschaffung der Selbstanzeige für Steuerbetrüger

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble tritt Überlegungen in der SPD entgegen, straflose Selbstanzeigen von Steuerbetrügern weitgehend abzuschaffen. Überzeugende Gründe für eine Abschaffung des Instruments als solches sehe er nicht, sagte er der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung». Neben Schäuble sperrt sich auch die Deutsche Steuergewerkschaft gegen einen Wegfall der straflosen Selbstanzeige. Auch die Mehrheit der Bürger will die strafbefreiende Selbstanzeige bei Steuerbetrug einer Umfrage zufolge grundsätz

Bericht: ADAC soll BMW beim Autopreis begünstigt haben

Die Glaubwürdigkeit des ADAC gerät noch stärker in Zweifel: Bei der Vergabe des ADAC-Preises «Gelber Engel» für die Lieblingsautos der Deutschen sollen nach einem Bericht der «Süddeutschen Zeitung» nicht nur die Abstimmungszahlen manipuliert worden sein, sondern auch die Rangfolge der Sieger. Danach hätten die ADAC-Mitglieder den VW Tiguan auf Platz fünf gewählt. Aber der Autoclub habe den 5er BMW auf Platz fünf gehoben, der bei der Abstimmung nur auf Platz sieben gekommen sei. Der ADAC bestätigte den Beri

Sturm wirbelt im Westen Deutschlands - ICE kracht in Baumkrone

Sturmböen haben im Westen Deutschlands Schäden und Verkehrsbehinderungen verursacht. In Rheinland-Pfalz kippten Bäume um, Fahrzeuge kamen von der Straße ab, am Mittelrhein fuhr ein ICE in eine auf die Gleise gestürzte Baumkrone. Menschen wurden nach Angaben von Polizei und Bahn nicht verletzt. Über Nordrhein-Westfalen fegte ein Sturm mit Böen bis zu 100 Stundenkilometern. Feuerwehr und Polizei waren vielerorts im Dauereinsatz, meist blieb es bei Sachschäden. Bahnreisende mussten Geduld aufbringen, denn umg

Ukrainische Behörde: Mutmaßlicher Flugzeugentführer war betrunken

Der wegen versuchter Flugzeugentführung in der Türkei festgenommene Ukrainer war zur Tatzeit stark angetrunken. Das teilte das ukrainische Außenministerium mit. Der Mann habe versucht, in das Cockpit der Passagiermaschine zu gelangen. Dabei habe er gerufen: «Wir fliegen nach Sotschi». Der Mann war nach der Landung in Istanbul von der Polizei festgenommen worden. Nach türkischen Medienberichten mussten die Passagiere auch Stunden nach der Landung an Bord der Maschine bleiben.

Bericht: Autokonzerne planen Rückgabe aller ADAC-Preise

Die Autohersteller planen wegen des neuen Fälschungsverdachts beim ADAC nach Informationen der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» gemeinsam Konsequenzen. Wenn sich der Verdacht bestätigt, wollen die Hersteller demnach alle ADAC-Preise zurückgeben. Eine entsprechende Erklärung der Autokonzerne ist laut «FAZ» schon vorbereitet. Sie gelte für den Fall, dass der ADAC bei der Wahl zum «Lieblingsauto der Deutschen» nicht nur die Teilnehmerzahlen geschönt, sondern auch die Reihenfolge der Sieger manipuliert hat.

Hamburger Polizei hat zahlreiche Zeugenaussagen nach Feuer-Drama

Nach dem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Hamburg-Altona mit drei Toten haben sich mehrere Zeugen bei der Polizei gemeldet. Man gehe inzwischen zahlreichen Zeugenaussagen nach, sagte eine Polizeisprecherin. Diese würden derzeit ausgewertet. Zudem würden die am Brandort sichergestellten Gegenstände kriminaltechnisch untersucht - auch auf Brandbeschleuniger. Bei dem Brand waren am Mittwochabend eine 33-jährige Mutter aus Pakistan und ihre beiden sechs und sieben Jahre alten Söhne ums Leben gekommen.

VBB-Chef sieht Berliner S-Bahnkrise noch nicht als beendet an

Der Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Berlin Brandenburg GmbH (VBB), Hans-Werner Franz, hält die Berliner S-Bahnkrise noch nicht für beendet. «Wir haben seit einiger Zeit einen relativ stabilen Verkehr, der aber noch nicht gut ist», sagte Franz der «Berliner Zeitung» (Freitag). Die vertraglich festgelegte Verkehrsleistung werde von der S-Bahn immer noch nicht erbracht. Franz zeigte sich erstaunt, dass es laut S-Bahn-Chef nicht möglich sei, 100 Prozent der Leistungen zu erbringen, bevor es neue Züge gib

«Fuck the EU»: US-Spitzendiplomatin heimlich abgehört

Nach der verbalen Entgleisung der US-Spitzendiplomatin Victoria Nuland hat die Suche nach den Hintermännern des heimlichen mitgeschnittenen Telefonats begonnen. Die im US-Außenministerium für Europafragen zuständige Abteilungsleiterin hatte abfällig über die Europäische Union gesagt: «Fuck the EU.» Ein Referent des russischen Vizeregierungschefs Dmitri Rogosin stritt jede Verantwortung ab. Die USA hatten Russland beschuldigt, hinter der Veröffentlichung zu stehen. Die Diplomatin entschuldigte sich nach Ang

Wasserspiel fürs Gießener «Elefanten-Klo»

Eine als «Elefanten-Klo» verspottete Fußgängerüberführung in Gießen bekommt eine Art Spülung eingebaut. Spätestens zur Landesgartenschau im April soll ein Wasserspiel von der wuchtigen Brücke regnen. Damit wollen die Bauherren die Umgebung der Konstruktion aufpeppen, die an einem Ende der Fußgängerzone steht. «Wir müssen nun mal mit dem "Elefanten-Klo" leben. Wir versuchen, das Beste daraus zu machen», sagte Markus Pfeffer vom «Business Improvement District»-Projekt Seltersweg. Die Initiative setzt sich fü

Berliner SPD-Politiker nehmen Wowereit in Schutz

Berliner SPD-Politiker haben dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit in der Steueraffäre den Rücken gestärkt. Der SPD-Landesvorsitzende Jan Stöß sagte der «Berliner Morgenpost» : «Wir stehen hinter unserem Regierenden Bürgermeister und werden da auch nicht wackeln.» Er widersprach auch der Aussage des Neuköllner Bezirksbürgermeisters Heinz Buschkowsky, dass «die Hütte brennt». Wowereit hatte bereits 2012 vom Steuerbetrug seines Parteifreundes und Kulturstaatssekretärs André Schmitz erfahren, ihn aber

Stellwerksstörung behindert S-Bahn im Ost-West-Verkehr

Eine Stellwerksstörung am Bahnhof Ostbahnhof hat am Freitagmorgen den Ost-West-Verkehr der Berliner S-Bahn im Berufsverkehr behindert. Betroffen waren nach Angaben der S-Bahn Berlin GmbH die Linien S5, S7 und S75. Es kam zu Verspätungen und Ausfällen. Auch bei der U-Bahn gab es Behinderungen. Wegen Bauarbeiten ist die U9 zwischen den Bahnhöfen Zoologischer Garten und Turmstraße unterbrochen. Hier fahren noch bis Montagfrüh Busse. Zwischen Zoologischer Garten und Güntzelstraße pendeln die Züge.

IOC-Chef Bach: Nur ein paar kleine Baustellen vor Olympia-Start

Unmittelbar vor der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele heute in Sotschi gibt es laut IOC-Präsident Thomas Bach nur noch ein paar kleine Baustellen. Nach der ersten Koordinierungssitzung zwischen dem Internationalen Olympischen Komitee und dem lokalen Organisationskomitee SOCOG am Morgen könne er berichten, alles laufe ziemlich glatt. Wie immer in den ersten Tagen der Spiele gebe es noch ein paar kleine Baustellen, aber nichts wirklich Substanzielles, sagte Bach ohne die Probleme detailliert zu be

Autoexperte bezeichnet ADAC als «skrupellos»

Nach dem neuen Fälschungsverdacht beim ADAC hat der Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer den Verein scharf kritisiert. «Man wollte sich deutlich wichtiger machen als man ist, und da war man skrupellos», sagte Dudenhöffer der dpa. Wie die «Süddeutsche Zeitung» berichtet, soll bei der Wahl zum «Lieblingsauto der Deutschen» nicht nur die Stimmenzahl, sondern auch die Rangfolge der Sieger manipuliert worden sein. Die Ergebnisse der ADAC-Leserwahl seien schon länger verdächtig gewesen, sagte Dudenhöffer. Der ADAC

Staatsanwaltschaft erhebt Anfang kommender Woche Loveparade-Anklage

Die Duisburger Staatsanwaltschaft wird Anfang kommender Woche Anklage gegen die mutmaßlichen Veranwortlichen der Loveparade-Katastrophe erheben. Dies schreibt die «Westdeutsche Allgemeine Zeitung». Früheren Medienberichten zufolge sollen von den einst 16 Beschuldigten nur noch zehn angeklagt werden. Im Juli 2010 waren während einer Massenpanik im Zugangsbereich zum Loveparade-Gelände 21 junge Menschen erdrückt oder zu Tode getreten worden. Hunderte Besucher wurden verletzt.

Berliner Fußball-Verband setzt Kooperation mit Lotto Berlin fort

Der Berliner Fußball-Verband (BFV) hat die seit langem existierende Kooperation mit Lotto Berlin um drei Jahre verlängert. Das teilte der Verband am Freitag mit. Beide Vertragspartner seien sich einig, dass die Förderung sozialer und kultureller Projekte fortgeführt werden solle. «Lotto Berlin ist ein verlässlicher Partner an unserer Seite, mit dem wir insbesondere im sozialen Bereich bereits viele erfolgreiche Projekte auf dem Weg gebracht haben», sagte BFV-Präsident Bernd Schultz. «Diese Projekte nutzen

Stadt Köln will Alice Schwarzer abmahnen

Alice Schwarzer (71), seit Tagen wegen ihrer Steuersünden unter Beschuss, hat neuen Ärger - diesmal mit der Stadt Köln. Schwarzer habe einen Raum des Frauenmediaturms am Rheinufer für Veranstaltungen angeboten, obwohl eine solche gewerbliche Nutzung verboten sei, sagte Stadtsprecherin Inge Schürmann am Freitag. «Deshalb haben wir jetzt ein Abmahnverfahren eingeleitet. Das kann eine Stadt nicht dulden.» Über den Fall hatte als erstes der «Kölner Stadt-Anzeiger» berichtet.

Autobahn 67 nach Lastwagenunfall wieder frei

Nach einem Unfall mit einem Gefahrgut-Lastwagen auf der Autobahn 67 nahe Griesheim (Landkreis Darmstadt-Dieburg) ist die Autobahn wieder frei. Wie die Polizei mitteilte war die A67 zwischen Darmstädter Kreuz und Büttelborn seit Donnerstagabend voll gesperrt. Die Aufräumarbeiten dauerten bis Freitagmorgen an. Der Sattelzug hatte am Abend aus ungeklärter Ursache einen großen Teil seiner Ladung verloren. Etliche Fässer mit Öl und Lösungsmittel verteilten sich über die Fahrbahn. Ein Auto krachte wenig später i

Daimler will «Gelbe Engel» zurückgeben

Nach weiteren Manipulationsvorwürfen beim ADAC hat nun auch der Autobauer Daimler angekündigt, seine Preise zurückgeben zu wollen. Sollten die Vorwürfe der Manipulation durch die Untersuchungen bestätigen werden, werde man alle «Gelben Engel» definitiv zurückgeben, kündigte eine Sprecherin in Stuttgart an. Die Preise hätten dann jeden Wert verloren. Zuvor hatte die «Süddeutsche Zeitung» berichtet, BMW sei bei der Wahl zum «Lieblingsauto der Deutschen» bevorzugt worden. BMW hatte daraufhin betont, seine Aus

Angeklagter schweigt in Prozess um Tod im Flüchtlingsheim

Der gewaltsame Tod eines Mannes in einer Flüchtlingsunterkunft in Reinbek im Kreis Stormarn beschäftigt das Lübecker Landgericht. Dort ist am Freitag der Prozess gegen einen 45-jährigen Bewohner der Einrichtung fortgesetzt worden, der im Mai 2013 im Streit um Drogen einen Mann erstochen haben soll. Um die Leiche zu verstecken, soll er laut Anklage den Fußboden der Wohnung aufgemeißelt haben. Bei der Durchsuchung der Wohnung seien Werkzeuge wie Meißel, Hacke und ein Bohrhammer gefunden worden, sagte ein Kri

THW Kiel verlängert mit den Kreisläufern Wiencek und Toft Hansen

Der deutsche Handball-Rekordmeister THW Kiel hat sein Kreisläufer-Duo Patrick Wiencek und Rene Toft Hansen langfristig an sich gebunden. Der Bundesliga-Spitzenreiter verlängerte die Verträge mit dem deutschen Nationalspieler und dem Vize-Europameister aus Dänemark frühzeitig bis zum 30. Juni 2018. Ursprünglich hatten sie eine Laufzeit bis Sommer 2015, wie der Verein am Freitag mitteilte. Der 24 Jahre alte frühere Gummersbacher Wiencek und der 29-jährige Toft Hansen spielen seit 2012 für die «Zebras». Sie g

Innensenator Henkel nicht bei Sondersitzung: Flug nach Sotschi

Innensenator Frank Henkel (CDU) wird nicht an der Sondersitzung des Rechtsausschusses zur Berliner Steueraffäre teilnehmen. Henkel fliege am Montag zu den Olympischen Spielen nach Sotschi, sagte ein Sprecher der Innenverwaltung am Freitag auf Anfrage. Der Parlamentsausschuss will am selben Tag den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) befragen, warum er seinen inzwischen zurückgetretenen Kulturstaatssekretär André Schmitz im Amt hielt, obwohl er von dessen Steuerhinterziehung wusste. Zu dem Gremiu

Ein Viertel der Bewohner der «Esso-Häuser» noch ohne Ersatzwohnung

Knapp zwei Monate nach Evakuierung der einsturzgefährdeten «Esso-Häuser» an der Hamburger Reeperbahn hat knapp ein Viertel der Bewohner noch keine Ersatzwohnung. Wie die Bayerische Hausbau als Eigentümerin am Freitag mitteilte, sind von den 86 Haushalten inzwischen 61 mit Ersatzwohnungen versorgt worden. 50 Mieter seien bereits umgezogen, bei den übrigen stehe dies bis spätestens 1. Mai an. «Da wir mit weiteren fünf Mietern Sondervereinbarungen schließen, sind gerade einmal 20 Mietparteien und damit wenige

Eil+++ Olympisches Feuer in Sotschi brennt - Winterspiele eröffnet

Das olympische Feuer der Winterspiele in Sotschi brennt. Der legendäre russische Eishockey-Torwart Wladislaw Tretjak und die dreimalige Paarlauf-Olympiasiegerin Irina Rodnina entzündeten im Fischt-Stadion gemeinsam die Flamme. Vorher hatte Russlands Staatspräsident Wladimir Putin mit der traditionellen Formel «Ich erkläre die XXII. Olympischen Winterspiele von Sotschi für eröffnet» das Startsignal für das erste Weltfest des Wintersports in Russland gegeben. Morgen fallen dann die ersten Entscheidu

Steuersünder: Mehr als 26 000 Selbstanzeigen im vergangenen Jahr

Mehr als 26 000 Steuersünder haben sich 2013 in Deutschland selbst angezeigt. In den Bundesländern offenbarten sich teilweise fünfmal mehr Bürger als 2012, ergab eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa. Allein in Baden-Württemberg zeigten sich bis zum 16. Dezember 6191 Bürger wegen Steuerbetrugs an. Die Abgaben, die Steuerhinterzieher zurückzahlten, um einer Strafe zu entgehen, bescherten den Ländern einen Geldsegen: Hessen verbuchte zusätzliche Einnahmen von 128 Millionen Euro, Bayern kam auf 230 Millione

Neuköllner Museum sucht Erinnerungsstücke aus Erstem Weltkrieg

Das Museum Neukölln sucht Erinnerungsstücke aus dem Ersten Weltkrieg. Uniformteile, Bilder oder Briefe sollen helfen, die Kriegserfahrungen von 45 000 Soldaten aus dem Berliner Bezirk zu dokumentieren, hieß es am Freitag in einer Mitteilung des Museums. Auch Abzeichen und Postkarten seien gefragt. Die Exponate sollen in einer Wanderausstellung des «Mobilen Museums» gezeigt werden. Laut Mitteilung wurden 8000 Neuköllner im Krieg getötet.

15 Jahre ohne Führerschein und auch noch betrunken unterwegs

Betrunken und ohne Führerschein ist ein 50-jähriger Mann im nordsächsischen Dahlen am Steuer eines Autos ertappt worden. Bei einer Verkehrskontrolle am Donnerstagabend habe er Ausweis und Fahrzeugschein vorzeigen können, einen Führerschein jedoch nicht, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Fahrerlaubnis sei ihm schon vor 15 Jahren entzogen worden, erklärte er den Beamten. Diese rochen außerdem Alkohol - ein Test ergab 1,4 Promille bei dem Mann.

Tote Wolfswelpen stammten aus Nochtener Rudel und hatten Räude

Der im Dezember in der Oberlausitz von Unbekannten illegal geschossene Wolfswelpe stammte ebenso aus dem Nochtener Rudel wie ein im Januar auf der A4 bei Weißenberg überfahrenes Jungtier. Das hätten genetische Untersuchungen am Senckenberg Institut für Wildtiergenetik im hessischen Gelnhausen ergeben, teilte das Kontaktbüro Wolfsregion Lausitz am Freitag mit. Beide Tierkadaver hätten Anzeichen von Räude aufgewiesen. Auch ein im November zwischen Boxberg und Weißwasser überfahrener Wolfswelpe habe an der Mi

Zwei Hamburger Schulen für beste Schülerzeitung geehrt

Die besten Schülerzeitungen Deutschlands sind am Freitag in München gekürt worden - zu den Gewinnern gehören auch zwei Schulen der Hansestadt - die Otto-Hahn-Schule sowie die Grundschule Mümmelmannsberg. Aus rund 1900 Einsendungen hatte die Jury aus Journalisten, Schülern und Vertretern der Länder die besten 18 Zeitungen ausgewählt. Bewertet wurden unter anderem Originalität, Schreibstil und Layout der Zeitungen, wie Dominik Mai, Projektleiter des Wettbewerbs am Freitag sagte.

Rolf Beck stellt Programm der neuen Chorakademie vor

Die Internationale Chorakademie von Rolf Beck wird von Ende März an in vier Konzerten die Ergebnisse ihrer ersten Probenphase vorstellen. Geplant seien zwei Aufführungen von Johann Sebastian Bachs Johannespassion, ein Konzert mit der schwedischen A-Capella-Gruppe Vocal Six und die Uraufführung eines Werkes des türkischen Komponisten Fazil Say. Das teilte der künstlerische Leiter Rolf Beck am Freitag in Lübeck mit. Die von Beck 2002 gegründete Chorakademie war ursprünglich Teil des Schleswig-Holstein Musik

Geburt in Rettungsstelle: Junge Frau wird überraschend Mutter

Eine junge Frau ist in der Ambulanz des Berliner Unfallkrankenhauses überraschend Mutter geworden. Die 22-Jährige habe zuerst nur über starke Bauchschmerzen geklagt, sagte Kliniksprecherin Angela Kijewski am Freitag. Nur zögernd habe sie später gesagt, dass sie im vierten Monat schwanger sei. Noch während der ersten Untersuchung in der Rettungsstelle setzte allerdings die Geburt ein. Die Patientin brachte ein voll entwickeltes Neun-Monats-Baby zur Welt - einen gesunden Jungen. Das Unfallkrankenhaus hat kei

Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele in Sotschi beginnt

Die Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele in Sotschi hat begonnen. Die Wettbewerbe gehen dann am Wochenende richtig los - mit den ersten Entscheidungen. Für Deutschland gibt es unter anderem im Rodeln der Männer gute Chancen auf Medaillen. Felix Loch hat im Training überzeugt und könnte seinen Olympiasieg von vor vier Jahren wiederholen. An den Spielen bis zum 23. Februar nehmen rund 2900 Sportler teil, die in die Küstenstadt am Schwarzen Meer und in die rund 50 Kilometer entfernte Bergregion Krasna

Milupa ruft Spezialnahrung für Frühgeborene zurück

Der Nahrungshersteller Milupa ruft eine Charge Spezialnahrung für Frühgeborene zurück. Bei der Qualitätskontrolle sei festgestellt worden, dass das Pulver einen höheren Jodgehalt aufweist als vorgesehen, teilte das Unternehmen am Freitag in Friedrichsdorf im Taunus mit. Es sei nicht davon auszugehen, dass die Säuglinge «ungewöhnliche Symptome» entwickeln. Milupa rät Eltern jedoch dazu, bei Problemen mit der Nahrungsaufnahme oder außergewöhnlicher Mattheit und Müdigkeit zum Kinderarzt zu gehen.

Polizei verfolgt nach Feuer in Hamburg «sehr guten» Hinweis

Zwei Tage nach dem Brand mit drei Toten in einer Flüchtlingsunterkunft in Hamburg-Altona geht die Polizei einer ersten heißen Spur nach. Es gebe einen sehr guten Hinweis von einer Fußgängerin. Nach ersten Erkenntnissen gehen Ermittler davon aus, dass ein Kinderwagen angezündet wurde und damit das Feuer in dem fünfstöckigen Wohnhaus ausgelöst wurde. Eine 33-Jährige Mutter und ihre sechs und sieben Jahre alten Söhne kamen dabei ums Leben.

Drei Bewerber zur OB-Wahl in Kiel offiziell zugelassen

Nun ist es amtlich: Zur Oberbürgermeister-Wahl in Kiel dürfen am 23. März drei Kandidaten antreten. Das sind Landwirtschaftsstaatssekretär Ulf Kämpfer, der von SPD, Grünen und SSW unterstützt wird, Stefan Kruber von der CDU und als Einzelbewerber Detlef Hackethal aus der Linkspartei. Der Gemeindewahlausschuss ließ diese Kandidaturen am Freitag offiziell zu. Kämpfer, Kruber und Hackethal werden sich am 19. März in einer Veranstaltung der Stadt gemeinsam den Wählern vorstellen. Bei der Wahl dürfen 194 000 Ki

Al-Wazir beschwichtigt nach Irmer-Äußerungen

Im Streit um die Äußerungen des hessischen CDU-Landtagsabgeordneten Hans-Jürgen Irmer zu Flüchtlingen hat Vize-Ministerpräsident Tarek Al-Wazir (Grüne) beschwichtigt. «Die CDU hat entschieden, wen Sie wählt, das ist ihre Sache. Wir haben entschieden wen wir wählen in unserer Fraktion, das ist unserer Sache», sagte er am Freitag im Gespräch mit «RTL Hessen». Die CDU-Fraktion hatte Irmer am Dienstag wieder zum schulpolitischen Sprecher gewählt.

Autoeinbrecher verletzt Polizisten auf Flucht

Ein Autoeinbrecher hat in der Nacht zum Freitag in Quickborn (Kreis Pinnerg) zwei Polizisten mit Reizgas verletzt. Der Täter hatte offenbar bereits mehrere Autos aufgebrochen, als die Polizei informiert wurde und die Fahndung aufnahm, wie eine Polizeisprecherin am Freitag sagte. Der unbekannte Täter versteckte sich zunächst unter einem Carport und flüchtete, als die Polizisten ihn entdeckten. Als zwei Beamte ihm näher kamen, drehte sich der Mann im Laufen um und sprühte ihnen Reizgas ins Gesicht. Daraufhin

Niederländische Polizei nimmt Verdächtige für Cyber-Bankraub fest

Etwa ein Jahr nachdem Cyber-Bankräuber in Deutschland 1,8 Millionen Euro erbeuteten, hat die niederländische Polizei erneut drei Verdächtige gefasst. Auf Bitten der deutschen Kollegen seien eine 30-jährige Frau und zwei Männer im Alter von 35 und 43 Jahren in Den Haag festgenommen worden, teilte die dortige Polizei am Freitag mit. Sie stehen unter Verdacht, an dem Betrug mit gefälschten Kreditkarten im Februar 2013 beteiligt gewesen zu sein. Ob die drei Verdächtigen noch in Haft sind, konnte eine Sprecheri

Unfall mit Einkaufswagen: Discounter muss Schmerzensgeld zahlen

Nach einem Unfall mit einem Einkaufswagen am Brotregal muss ein Discounter 2000 Euro Schmerzensgeld an eine Kundin zahlen. Auf diesen Vergleich einigten sich die Parteien in einem Zivilstreit vor dem Bonner Landgericht. Das wurde am Freitag bekannt. Die Karambolage in der Discounter-Filiale in Sankt Augustin bei Bonn ereignete sich bereits im September 2010. Eine 49-jährige Ärztin stand gerade am Brotregal, als ein Mitarbeiter versuchte, einen Stapler an ihrem Einkaufswagen vorzuziehen. Dabei berührte er d

Schlechter Rückrundenstart von Gladbach: 0:1 gegen Bayer 04

Bayer 04 Leverkusen hat seinen zweiten Platz in der Fußball-Bundesliga weiter gefestigt und gleichzeitig den schlechtesten Rückrundenstart von Borussia Mönchengladbach besiegelt. Die Werkself setzte sich am Freitagabend zum Auftakt des 20. Spieltags mit 1:0 (0:0) bei der Mannschaft von Lucien Favre durch. Den einzigen Treffer der Partie vor 53 379 Zuschauern erzielte Heung-Min Son in der 62. Minute. Die Leverkusener haben mit 43 Punkten zunächst sieben Zähler Vorsprung auf Borussia Dortmund auf Rang drei.

Schlechtester Rückrundenstart von Gladbach - 0:1 gegen Bayer 04

Bayer 04 Leverkusen hat seinen zweiten Platz in der Fußball-Bundesliga weiter gefestigt und gleichzeitig den schlechtesten Rückrundenstart von Borussia Mönchengladbach besiegelt. Die Werkself setzte sich am Abend zum Auftakt des 20. Spieltags mit 1:0 bei der Mannschaft von Lucien Favre durch. Die Leverkusener haben mit 43 Punkten zunächst sieben Zähler Vorsprung auf den dritten Borussia Dortmund. Gladbach bleibt vorerst Fünfter.

Russisches Fernsehen zeigte Panne bei Olympia-Eröffnung nicht

Nach einer Panne bei der Eröffnungsshow der Olympischen Winterspiele hat das russische Staatsfernsehen eine Manipulation der Live-Übertragung eingeräumt. Die Fernsehzuschauer in Russland sahen anders als die Menschen im Fischt-Stadion nicht, wie eine stilisierte Schneeflocke geschlossen blieb und sich nicht zum fünften olympischen Ring öffnete. Der Fernsehchef räumte danach ein, dass für die TV-Zuschauer ein Probenbild montiert worden sei, als der Ring sich nicht öffnete. Ziel sei es gewesen, den Menschen

USA: Nulands Äußerung spiegelt Haltung zur EU nicht wider

Das US-Außenministerium hat sich im Wirbel um beleidigende Äußerungen über die EU vor die Spitzendiplomatin Victoria Nuland gestellt. Nulands Bemerkungen während eines Telefonats spiegelten nicht wider, wie sie tatsächlich über die Beziehung der USA zur EU denke, sagte Außenamtssprecherin Jen Psaki in Washington. Nuland hatte in einem als privat bezeichneten Gespräch mit dem US-Botschafter in der Ukraine, Geoffrey Pyatt, «Fuck the EU» gesagt. Das Telefonat war heimlich mitgeschnitten worden.

Ex-Vize des Verfassungsschutzes misstraute dem eigenen Amt

Der ehemalige Vizepräsident des Thüringer Verfassungsschutzes, Gerd Lang, hat während seiner Amtszeit offenkundig nicht immer Vertrauen in die Verschwiegenheit seiner Behörde gehabt. Im Jahr 2007 sei aus Gründen des Quellenschutzes der Name eines mutmaßlichen rechtsextremen Straftäters nicht in ein Schriftstück der Abteilung Beschaffung aufgenommen worden, sagte Lang am Freitag in Erfurt vor dem Trinkaus-Untersuchungsausschuss des Landtages.

Polizei stellt 14 Kilogramm der Droge Kath in Halle sicher

Im Hauptbahnhof Halle haben Bundespolizisten drei Männer mit etwa 14 Kilogramm der Droge Kath gefasst. Die Beamten kontrollierten das Gepäck der Männer im Alter von 24, 37 und 44 Jahren am Donnerstagabend und fanden die Pflanzenteile, wie die Bundespolizei am Freitag in Magdeburg mitteilte. Der 37-Jährige war der Polizei bereits bekannt, weil er schon früher beim Drogenhandel erwischt worden war. Laut Bundespolizei werden bei der Kathpflanze Zweigspitzen und Blätter als Rauschmittel konsumiert.

Habeck: Seehundjäger ersparen unnötige Leiden

Der schleswig-holsteinische Umweltminister Robert Habeck (Grüne) hat nach Diskussionen um kranke und getötete Seehunde das Vorgehen von Seehundjägern verteidigt. «Wir haben die Pflicht, den Seehunden gute Lebensbedingungen zu schaffen. Aber genauso haben wir die Pflicht, todkranken Tieren unnötige Leiden zu ersparen.» Die Seehundjäger würden von Tierärzten, Wissenschaftlern und anderen Fachleuten regelmäßig geschult, teilte das Umweltministerium am Freitag mit. Seit Jahresbeginn seien auf Sylt 130 kranke J

In Ulm beginnt für ALBA die nächste harte Phase

Die erste Phase der extremen Belastung hat Basketball-Bundesligist ALBA Berlin wenn auch mit Mühe erfolgreich überstanden. Von Ende Dezember bis Mitte Januar musste der Pokalsieger innerhalb von 18 Tagen sieben Spiele absolvieren. Die Berliner gewannen sie alle, siegten danach weiter und schraubten ihre Serie auf imposante 16 Erfolge nacheinander hoch. «Die vergangenen Wochen waren extrem hart für uns. Doch die härteste Phase beginnt erst jetzt», sagte ALBA-Sportdirektor Mithat Demirel vor der Partie am Sa

Haus der Photographie zeigt Hommage an Fotografin Leonore Mau

Unter dem Titel «Das Zweite Gesicht» zeigt das Haus der Photographie in den Hamburger Deichtorhallen eine Hommage an die Hamburger Künstlerin Leonore Mau (1916-2013). Die Fotografin war am 22. September 2013 im Alter von 97 Jahren in ihrer Heimatstadt gestorben. Die Kabinettausstellung gibt von Sonntag an bis zum 23. März Einblicke in ihre Porträtfotografie, ein Genre, welches die Fotografin über ihr gesamtes Werk und auf den gemeinsamen Reisen mit dem Schriftsteller Hubert Fichte (1935-1986) begleitete.

Urteil gegen Ex-Bürgermeister wegen Mordes rechtskräftig

Wegen Mordes an seiner Frau ist der Ex-Bürgermeister von Ludwigsfelde (Teltow-Fläming), Heinrich Scholl, nun rechtskräftig verurteilt. Der Bundesgerichtshof (BGH) habe seine Revision als unbegründet verworfen, teilte die Staatsanwaltschaft Potsdam am Freitag mit. Laut Beschluss des 5. Strafsenats in Leipzig muss Scholl damit eine lebenslange Freiheitsstrafe verbüßen. Das Landgericht Potsdam hatte den 71-Jährigen im Mai 2013 verurteilt. Nach Überzeugung der Richter hat der Ex-Kommunalpolitiker seine Frau Br

Frau in Neuss erstochen: Polizei sucht Wohnungsinhaber

Nach dem gewaltsamen Tod einer Frau in Neuss sucht die Polizei weiter nach einem 57 Jahre alten Mann. Er ist der Inhaber der Wohnung, in der die Leiche der 64-Jährigen am Mittwoch gefunden worden war. Bei der Suche nach dem Mann gingen die Ermittler verschiedenen Hinweisen aus der Nachbarschaft nach, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Die Obduktion habe ergeben, dass die 64-Jährige bereits Ende Januar erstochen wurde. Seit diesem Zeitpunkt sei auch der 57-Jährige verschwunden. Weitere A

Kunsthalle sichert sich Max Beckmanns Skulptur «Adam und Eva»

Gelungener Coup für die Hamburger Kunsthalle: «Adam und Eva» (1936), die größte und komplexeste Skulptur Max Beckmanns, geht dauerhaft in die Sammlung des Museums über. «Ich bedanke mich bei allen finanziellen Unterstützern, die es möglich machen, Adam und Eva als ideale Ergänzung für die Sammlung der Hamburger Kunsthalle dauerhaft zu erhalten», sagte Direktor Hubertus Gaßner am Freitag in Hamburg. Max Beckmann (1884-1950) bildet mit zehn Gemälden und zwei Skulpturen einen Schwerpunkt in der Sammlung der K

Drei Leichtverletzte bei Säure-Unfall auf Firmengelände

Bei einem Unfall mit giftiger Phosphorsäure in einem Industriegebiet im mittelhessischen Grünberg sind am Freitag drei Menschen verletzt worden. Bei der Entladung eines Lastwagens traten rund 500 Liter des flüssigen Gefahrstoffs aus, wie die Polizei am Mittag in Gießen mitteilte. Dabei erlitten der Lastwagenfahrer, ein Mitarbeiter eines Abschleppunternehmens und ein Polizist leichte Verletzungen und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Auto rammt Schulbus - Ein Toter und mehrere Verletzte

Beim Zusammenstoß mit einem vollbesetzen Schulbus ist in der Oberpfalz ein Autofahrer getötet worden. Der Busfahrer und mehrere Schüler wurden leicht verletzt. Nach ersten Ermittlungen hatte der 80 Jahre alte Autofahrer auf einer Bundesstraße bei Pemfling einen Lastwagen überholt und den entgegenkommenden Bus übersehen. Für den Autofahrer kam jede Hilfe zu spät. Der Busfahrer hatte noch versucht auszuweichen, der Schulbus landete im Straßengraben. Eltern eilten zum Unfallort, um ihre Kinder abzuholen.

Leander Haußmann übernimmt «Möwe»-Inszenierung am Thalia-Theater

Der Regisseur Leander Haußmann (54, «Sonnenallee») übernimmt die Inszenierung von Anton Tschechows «Die Möwe» am Hamburger Thalia-Theater. Haußmann setze die ursprünglich von Yannis Houvardas begonnene Arbeit fort. Nach künstlerischen Differenzen haben sich das Thalia-Theater und der Regisseur Yannis Houvardas unlängst einvernehmlich getrennt, teilte das Theater am Freitag mit. Die Premiere ist wie geplant für den 22. Februar vorgesehen. Nach einer längeren Pause, in der Haußmann vor allem Kinofilme gedreh

Neuer Ärger für Alice Schwarzer - Abmahnung von der Stadt Köln

Alice Schwarzer hat neuen Ärger - diesmal mit der Stadt Köln. Schwarzer habe einen Raum des Frauenmediaturms für Veranstaltungen angeboten, obwohl eine gewerbliche Nutzung verboten sei. Deshalb wurde ein Abmahnverfahren eingeleitet. Eine Sprecherin von Alice Schwarzer erklärte, der Gewölberaum sei bisher nur einmal für 100 Euro vermietet worden. In dem mittelalterlichen Turm am Rheinufer befindet sich ein wissenschaftliches Frauenarchiv. 48 Quadratmeter werden von der Redaktion der Zeitschrift «Emma» genut

Sachsens Unternehmen verstärkt in Forschung und Entwicklung aktiv

Nach einem Einbruch infolge der Finanzkrise hat die sächsische Wirtschaft ihre Forschungsaktivitäten in den zurückliegenden Jahren wieder deutlich verstärkt. Zwischen 2009 und 2012 stiegen die Aufwendungen der Unternehmen für Forschung und Entwicklung (FuE) um 21 Prozent, wie aus einer neuen Studie hervorgeht, die Wissenschaftsministerin Sabine von Schorlemer (parteilos) am Freitag in Dresden vorstellte.

Mehr Platz zum Baden und Bootfahren am Geiseltalsee

Eine Fläche mit der Größe von rund 800 Fußballfeldern kann am Geiseltalsee in der kommenden Saison zusätzlich für den Tourismus genutzt werden. Das Landesamt für Geologie und Bergwesen gab die 553 Hektar planmäßig frei, wie das Wirtschaftsministerium am Freitag mitteilte. Das Areal liegt nördlich des Ortsteils Braunsbedra und westlich des Ortsteils Frankenleben (Stadt Braunsbedra). Damit kann nun etwa die Hälfte des künstlichen Sees und der Uferbereiche für Wassersport, zum Baden und Bootfahren genutzt wer

Schwedens Königin zu Besuch in Dresden

Königin Silvia von Schweden ist am Freitag zu einem Kurzbesuch in Dresden eingetroffen. Nachdem sie auf dem Flughafen der Elbestadt von Staatskanzleichef Johannes Beermann (CDU) begrüßt wurde, standen am Nachmittag touristische Sehenswürdigkeiten auf dem Programm. Anlass ihres Kommens ist der Semperopernball am Freitagabend. Die Monarchin ist Ehrengast des Balles und soll dort für ihr karitatives Engagement ausgezeichnet werden. Zuvor richtet Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) ein Staatsban

CDU beschließt am 4. April Programm für Kommunalwahlen

Mit den Schwerpunkten Wirtschaft und Familie will die CDU Sachsen-Anhalt bei den Kommunalwahlen am 25. Mai punkten. Das sieht das Programm vor, das am 4. April auf einem Parteitag in Bernburg beschlossen werden soll, wie die CDU am Freitag in Magdeburg mitteilte. Bei den Wahlen strebe die Partei mindestens das Ergebnis von 2009 an, sagte der Landesvorsitzende Thomas Webel. Damals hatte die CDU die Wahl in wichtigen Städten wie Stendal, Halberstadt und Wittenberg deutlich gewonnen. Am Freitag stellte sie au

Schnelle Diagnose: Forscher entschlüsseln Stoffwechselkrankheit

Die Symptome sind vielfältig, die Therapie ganz einfach: Ein deutsch-holländisches Forscherteam hat eine bisher unbekannte Stoffwechselerkrankung entschlüsselt. Den Betroffenen fehlt nach einem Gendefekt das Enzym Phosphoglucomutase 1 (PGM 1). Ihr Körper kann - besonders bei großer Anstrengung - nicht auf gespeicherte Energiereserven (Glykogen) zurückgreifen. Die Folgen sind vielfältig und können tödlich enden: Muskelzerfall, roter Urin nach großer Anstrengung, Lebererkrankungen, gefährlich niedriger Blutz

Haug alleiniger Spiegel-TV-Chefredakteur

Spiegel-TV-Chefredakteur Marc Brasse (49) wechselt zum NDR Fernsehen. Steffen Haug (46), bislang gemeinsam mit Brasse an der Spitze der Hamburger Fernsehproduktionsfirma, wird damit von Mai dieses Jahres an alleiniger Chefredakteur, wie Spiegel TV am Freitag in Hamburg mitteilte. Brasse werde beim Fernsehen des Norddeutschen Rundfunks (NDR) für zeitgeschichtliche und investigative Dokumentationen verantwortlich sein. Haug bekommt unterdessen drei Stellvertreter: neben Thomas Heise (54) werden künftig noch

Medien: Blatter will nochmal als FIFA-Präsident kandidieren

Joseph Blatter will 2015 für eine weitere Amtszeit als FIFA-Präsident kandidieren. Das berichtet die Nachrichtenagentur AP und beruft sich auf den Schweizer Sender RTS. Er würde nicht Nein sagen, wird Blatter zitiert. Bislang hatte Blatter eine Entscheidung über eine erneute Kandidatur erst für den FIFA-Kongress am 10. Juni in Sao Paulo angekündigt. Als möglicher Konkurrent gilt UEFA-Präsident Michel Platini. Einziger offizieller Bewerber für die Abstimmung im Mai 2015 ist bislang Jérôme Champagne.

Bahn und Lokführergewerkschaft wieder am Verhandlungstisch

Die Lokführergewerkschaft GDL und die Deutsche Bahn haben in Berlin ihre Tarifverhandlungen wieder aufgenommen. Dabei geht es um die finanzielle Absicherung der rund 20 000 Lokführer bei der Bahn. Die GDL will für Lokführer Lohneinbußen verhindern, die ihren Beruf aus Gesundheitsgründen nicht mehr ausüben können. Bahn-Personalvorstand Ulrich Weber sagte zum Auftakt, er erwarte heute noch keinen Abschluss. Der GDL-Vorsitzende Claus Weselsky nahm erst einmal Abstand von Streikandrohungen.

Mann bewirft Innenminister Gall mit Torte

Baden-Württembergs Innenminister Reinhold Gall ist mit einer Torte beworfen geworden. Ein Mann schleuderte die Torte bei einer Veranstaltung in Ludwigsburg in Richtung des SPD-Politikers. Ein Sprecher des Innenministeriums bestätigte einen entsprechenden Bericht der «Stuttgarter Zeitung». Gall wurde vorsorglich ärztlich untersucht. Er wurde aber wohl nicht ernsthaft verletzt. Der mutmaßliche Täter wurde überwältigt und vorläufig festgenommen. Das Motiv des Mannes ist noch unklar.

«Sonnensucher!» gibt Einblick in umstrittene Wismut-Kunstsammlung

Nach der überregional beachteten Chemnitzer Ausstellung «Schicht im Schacht» rückt nun auch Gera die Kunstsammlung der Wismut in den Mittelpunkt einer neuen Sonderausstellung. Unter dem Titel «Sonnensucher!» werden propagandistische Auftragswerke der frühen Jahre ebenso gezeigt wie spätere Arbeiten, die sich kritisch etwa mit der Umweltzerstörung durch den Bergbau auseinandersetzen. Zusammengetragen wurden gut 150 Arbeiten, unter anderem von Bernhard Heisig, Werner Tübke und Alexandra Müller-Jontschewa, ab

Explosion mit drei Toten möglicherweise Familiendrama

Die Explosion in Salzgitter mit drei Toten könnte die Folge eines Streits in der Familie sein. Die Polizei schließt eine Beziehungstat nicht aus. Eine Anwohnerin hatte nach einem Knall in einem Mehrfamilienhaus um 6.30 Uhr die Polizei alarmiert. Als das Feuer in der Wohnung gelöscht war, fanden Feuerwehrleute ein sechs Jahre altes Mädchen, seine 27 Jahre alte Mutter und seinen 32-Jährigen Vater. Nachbarn sagen, am Vorabend und frühen Morgen habe es Streit in der Wohnung gegeben.

«Sonnensucher!» gibt Einblick in umstrittene Wismut-Kunstsammlung

Nach der überregional beachteten Chemnitzer Ausstellung «Schicht im Schacht» rückt nun auch Gera die Kunstsammlung der Wismut in den Mittelpunkt einer neuen Sonderausstellung. Unter dem Titel «Sonnensucher!» werden propagandistische Auftragswerke der frühen Jahre ebenso gezeigt wie spätere Arbeiten, die sich kritisch etwa mit der Umweltzerstörung durch den Bergbau auseinandersetzen. Zusammengetragen wurden gut 150 Arbeiten, unter anderem von Bernhard Heisig, Werner Tübke und Alexandra Müller-Jontschewa, ab

Betrunkene Fahrerin ruiniert zwei Autos bei Parkversuchen

Zwei stark beschädigte Autos und der Verlust des eigenen Führerscheins - das ist die Bilanz der Einparkversuche einer betrunkenen Frau in Berlin-Charlottenburg. Die 48-Jährige rammte mit ihrem Geländewagen mehrfach ein parkendes Auto, als sie am Donnerstagabend versuchte, in eine Parklücke zu fahren, wie die Polizei mitteilte. Zeugen riefen die Beamten, nachdem die Frau das bereits stark beschädigte Auto auf die Straße und gegen einen weiteren Wagen geschoben hatte. Die stark nach Alkohol riechende 48-Jähr

USA betonen Engagement in der Ukraine-Krise

Die USA halten trotz des Skandal-Telefonats ihrer Spitzendiplomatin Victoria Nuland an ihrem Engagement im ukrainischen Machtkampf fest. «Wir werden diejenigen unterstützen, die für eine friedliche Beilegung der Krise arbeiten», sagte Nuland. Die für Europa zuständige Abteilungsleiterin im Außenministerium hatte in einem offenbar abgehörten Telefonat mit US-Botschafter Geoffrey Pyatt gesagt: «Fuck the EU.» Der ukrainische Oppositionspolitker Vitali Klitschko hat die Veröffentlichung in der «Bild»-Zeitung a

Leipzig/Halle Airport setzt auf Urlaubsflieger

Der mit Passagieren nur etwa zur Hälfte ausgelastete Flughafen Leipzig/Halle setzt in diesem Sommer wieder voll auf Urlaubsflieger. Von den 50 ab März angebotenen Zielen liegen 40 in den Tourismusregionen am Mittelmeer, am Atlantik sowie am Roten und am Schwarzen Meer, wie der Airport am Freitag mitteilte. Neu im Flugplan sind der Gazipasa Airport nahe dem türkischen Badeort Alanya, die Kanaren-Insel La Palma und Taba in Ägypten. Erstmals am Flughafen Leipzig/Halle vertreten ist die spanische Airline Vueli

Leipzig/Halle Airport setzt auf Urlaubsflieger

Der mit Passagieren nur etwa zur Hälfte ausgelastete Flughafen Leipzig/Halle setzt in diesem Sommer wieder voll auf Urlaubsflieger. Von den 50 ab März angebotenen Zielen liegen 40 in den Tourismusregionen am Mittelmeer, am Atlantik sowie am Roten und am Schwarzen Meer, wie der Airport am Freitag mitteilte. Neu im Flugplan sind der Gazipasa Airport nahe dem türkischen Badeort Alanya, die Kanaren-Insel La Palma und Taba in Ägypten. Erstmals am Flughafen Leipzig/Halle vertreten ist die spanische Airline Vueli

Kaum Rückgang junger Koma-Säufer

Die Fälle von akuten Alkoholvergiftungen junger Menschen verharren auf einem hohen Niveau. 6174 Kinder und Jugendliche wurden 2012 in Nordrhein-Westfalen wegen alkoholbedingter Verhaltensstörungen stationär in einem Krankenhaus behandelt, teilte das Statistische Landesamt am Freitag in Düsseldorf mit. Das waren nur 55 Fälle oder 0,9 Prozent weniger als 2011, als nach jahrelangem stetigen Anstieg das bisherige Rekordniveau verzeichnet wurde. Bei Mädchen und jungen Frauen setzte sich der Anstieg im Jahr 2012

«Sonnensucher!» gibt Einblick in umstrittene Wismut-Kunstsammlung

Nach der überregional beachteten Chemnitzer Ausstellung «Schicht im Schacht» rückt nun auch Gera die Kunstsammlung der Wismut in den Mittelpunkt einer neuen Sonderausstellung. Unter dem Titel «Sonnensucher!» werden propagandistische Auftragswerke der frühen Jahre ebenso gezeigt wie spätere Arbeiten, die sich kritisch etwa mit der Umweltzerstörung durch den Bergbau auseinandersetzen. Zusammengetragen wurden gut 150 Arbeiten, unter anderem von Bernhard Heisig, Werner Tübke und Alexandra Müller-Jontschewa, ab

Immo Ortlepp Deutscher Meister der Hirschrufer

Immo Ortlepp aus Niedersachsen ist neuer Deutscher Meister der Hirschrufer. Im Kampf um den Titel setzte sich der Berufsjäger aus Wedemark am Freitag während der Messe «Jagd & Hund» in Dortmund am Ende gegen den Bayern Martin-Michael Mayer und Hans-Günter Schärf aus Niedersachsen durch. Das Trio darf in zwei Wochen bei der Europameisterschaft in Salzburg antreten. Für Ortlepp war es nach 2010 die zweite Deutsche Meisterschaft. «Platzhirsch» Tasso Wolzenburg aus dem nordrhein-westfälischen Bad Laasphe,

Verletzte und Festnahmen bei Protesten in Rio gegen Fahrpreiserhöhung

Bei Protesten gegen eine Fahrpreiserhöhung in Bussen ist es in der brasilianischen Stadt Rio de Janeiro zu Zusammenstößen zwischen der Polizei und Demonstranten gekommen. Es gab mindestens sieben Verletzte, darunter ein Kameramann, der aus ungeklärter Ursache von einem Sprengsatz am Kopf getroffen und schwer verletzt wurde, wie lokale Medien berichteten. Mehrere Menschen wurden festgenommen. Vermummte zündeten Straßenbarrikaden an. Die Polizei setzte Tränengas ein. Geplante Fahrpreiserhöhungen hatten vorig

Theaterstück über NSU-Trio in Frankfurt uraufgeführt

In ganz Deutschland arbeiten sich Theaterbühnen an der Mordserie des «Nationalsozialistischen Untergrunds» (NSU) ab. In Frankfurt wurde am Freitagabend «Der weiße Wolf» uraufgeführt, ein Drei-Personen-Stück von Lothar Kittstein. Janine und Gräck leben zusammen; dann taucht ihr alter Freund Tosch wieder auf - und mit ihm die Erinnerung an Mord und Gewalttaten. Das gemeinsame Haus wird im Laufe des Stücks «zum psychologischen Schlachtfeld». In ihrer selbstgewählten Isolation - soviel hatte der Autor vorab ve

Erneut tödlicher Unfall bei Bauarbeiten für WM-Stadion in Manaus

Bei den Bauarbeiten für das WM-Stadion in Manaus ist erneut ein Arbeiter ums Leben gekommen. Der 55-Jährige wurde bei der Demontage eines Krans von einem herabfallenden Gegenstand am Kopf getroffen. Er starb im Krankenhaus an seinen Verletzungen. Es ist schon das dritte Todesopfer bei den Arbeiten in Manaus. Im März 2013 war ein Arbeiter nach einem Sturz ums Leben gekommen, und im Dezember starb ein 22-Jähriger, der aus fast 40 Metern Höhe von einem Kran stürzte. Die Arbeiten sollen nächste Woche abgeschlo

Semperopernball in Dresden eröffnet: Ehrung für Prominente

Mit einem Feuerwerk auf dem Theaterplatz hat am Freitagabend in Dresden der Semperopernball begonnen. Unter dem Motto «Dresden glitzert» soll eine rauschende Ballnacht folgen. Das Spektakel kostet rund 1,7 Millionen Euro. Neben Königin Silvia von Schweden werden die Schauspielerin Catherine Deneuve, der Schlagersänger Udo Jürgens, Entertainer Thomas Gottschalk und EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso mit Ball-Orden geehrt.

CDU zieht mit McAllister in Europawahlkampf

Die CDU zieht mit dem früheren niedersächsischen Ministerpräsidenten David McAllister in den Europawahlkampf. Der Parteivorstand bestimmte den Deutsch-Schotten während einer Klausur in Erfurt einstimmig. Der europapolitisch vergleichsweise unerfahrene McAllister tritt gegen den SPD-Spitzenkandidaten Martin Schulz an, der Präsident des Europaparlaments ist und Kommissionspräsident werden will. Der SPD-Politiker Schulz soll auch Spitzenkandidat aller sozialdemokratischen Parteien in Europa werden.

Hamburg ab sofort Eigentümerin der Stromnetzgesellschaft

Knapp viereinhalb Monate nach dem Volksentscheid zur Rekommunalisierung der Energienetze ist Hamburg vollständig im Besitz der Stromnetzgesellschaft. Nach Zustimmung der Aufsichtsgremien übernahm nun wie von Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) angekündigt die Hamburger Gesellschaft für Vermögens- und Beteiligungsmanagement (HGV) mit ihrer Tochtergesellschaft Hamburg Energienetze GmbH vollständig die Stromnetz Hamburg GmbH. «Somit sind wir seit heute hundertprozentiger Eigentümer», sagte ein Sprecher der Finanz

Tönnies verteidigt Werkverträge in der Fleischindustrie

Deutschlands größter Schweinefleischverarbeiter Tönnies hat die breite Nutzung von Werkverträgen in der Branche verteidigt. In Deutschland seien nicht genügend Schlachter zu bekommen, sagte der Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Tönnies Lebensmittel, Clemens Tönnies, am Donnerstagabend vor Journalisten in Düsseldorf. Wenn Werkverträge mit ausländischen Arbeitern hier verteufelt würden, müssten die Schlachtbetriebe ins Ausland verlagert werden. Tönnies lobte die Mindestlohnvereinbarungen mit der Gewerks

Konsumgütermesse Ambiente eröffnet

Auf dem Frankfurter Messegelände ist am Freitag die weltgrößte Konsumgüterschau «Ambiente» eröffnet worden. Zum Auftakt verbreitete Messe-Geschäftsführer Detlef Braun Zuversicht: «Der private Konsum bleibt weiter der Motor der Konjunktur in Deutschland. Somit stehen die Vorzeichen für einen erfolgreichen Messeverlauf sehr gut.» An der Eröffnung nahmen Vertreter der Bundesrepublik, Hessens und des Gastlandes Japan teil, das mit seinem minimalistischen Design bei den rund 140 000 erwarteten Fachbesuchern pun

Schmähpreis Plagiarius geht an chinesische Produktpiraten

Chinesische Produktpiraten sind wegen des besonders dreisten Nachbaus eines medizinischen Elektrogerätes mit dem Schmähpreis «Plagiarius» ausgezeichnet worden. Das Produkt aus der Volksrepublik China gleicht dem Stoßwellentherapiegerät «ZWave» des Herstellers Zimmer Medizinsysteme GmbH aus Neu-Ulm bis ins Detail, wie die «Aktion Plagiarius» am Freitag auf der Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt bekanntgab. Auch die Webseite für das zur Cellulite-Therapie eingesetzte Gerät sei nachgemacht worden. Die Akt

Erstmals Ostseeküste für Küstenschutz umfassend dokumentiert

Als «Meilenstein» für den Küstenschutz hat Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck (Grüne) die erste Gesamtanalyse der 536 Kilometer langen Ostseeküste des Landes gewürdigt. Der politische Mehrwert des Mammutwerks bestehe darin, eine objektive Grundlage für notwendige oder auch verzichtbare Küstenschutzmaßnahmen zu liefern, sagte Habeck am Freitag in Kiel. Am selben Tag wurde der «Fachplan Küstenschutz Ostseeküste» im Internet veröffentlicht. Auf eine gedruckte Fassung der etwa 1000 Seiten umfasse

Urteil: Kein nachträglicher Lärmschutz an der Anhalter Bahn

An der Anhalter Bahn in Berlin-Lichterfelde wird es nach einer Entscheidung des Berliner Verwaltungsgerichts keinen nachträglichen Schallschutz geben. Die 13. Kammer hat Klagen von Anwohnern abgewiesen, wie das Gericht am Freitag mitteilte. Die Trasse war im 19. Jahrhundert als Verbindung zwischen Berlin und Sachsen-Anhalt geschaffen worden und im Jahr 2006 wieder in Betrieb gegangen. Aus Sicht der Richter hat der Zugverkehr seit dem Planfeststellungsbeschluss nicht erheblich zugenommen. Die Urteile sind n

Drei Männer wegen Verabredung zum Mord vor Gericht

Drei Männer sollen einen Mordplan geschmiedet haben - deswegen stehen sie seit Freitag vor dem Landgericht Leipzig. Laut Anklage beabsichtigten die 32 und 25 Jahre alten Brüder und ein 33 Jahre alter Komplize, einen Dresdner Geschäftsmann umzubringen, der sie zuvor bedroht haben soll. Diese Verabredung zum Mord steht in Zusammenhang mit einem ungeklärten Mord an einem 23-Jährigen in Leipzig-Leutzsch. Das Trio soll mit dem Opfer befreundet und der 23-Jährige wiederum in ein größeres Drogengeschäft verwickel

Bundesregierung setzt auf rasche Klarheit nach Karlsruher Entscheidung

Die Bundesregierung setzt darauf, dass der Europäische Gerichtshof schnell Klarheit über die Euro-Krisenpolitik schafft. Es sei möglich, dass offene Fragen beantwortet würden, erklärte ein Sprecher des Finanzministeriums. Offen ist, wie lange die Luxemburger Richter für ein Urteil brauchen. Das Bundesverfassungsgericht hatte erstmals in der Geschichte dem EuGH eine Rechtsfrage zur Prüfung vorgelegt. Es geht um den umstrittenen Anleihenkauf der Europäischen Zentralbank, mit dem die Eurokrise bekämpft wurde,

Millionenschaden nach Gebäudebrand in Werdohl

Ein dreistöckiger Bürokomplex ist in Werdohl (Märkischer Kreis) ausgebrannt und zerstört worden. Der Schaden durch das am Donnerstagabend ausgebrochene Feuer, gehe in die Millionen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Die Flammen waren zunächst gelöscht worden, loderten jedoch nach Stunden in einem Fahrstuhlschacht erneut auf. Die Feuerwehr brachte den Brand unter Kontrolle. Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Räume gehörten zu einer Firma für Industrie- und Fördertechnik. Die Brandursache war zunächst

Elefantenjäger steht nach Morddrohungen unter Polizeischutz

Der wegen einer Elefantenjagd inzwischen beurlaubte Beamte des Thüringer Umweltministeriums steht wegen Morddrohungen bis auf weiteres unter Polizeischutz. Eine Polizeisprecherin bestätigte am Freitag entsprechende Medienberichte. Zur Art der Maßnahmen wollte sie sich nicht äußern. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts der Bedrohung in mehreren Fällen. Der Beamte steht seit Tagen in der Kritik, weil er Ende 2013 in Afrika einen Elefanten erlegt und sich damit gebrüstet haben soll. Das Minist

Versuchter Überfall auf Bank-Filiale in Elbingerode

Ein Unbekannter hat in Elbingerode (Landkreis Harz) versucht, den Tresor einer Bank-Filiale leer zu räumen. Er bedrohte die Mitarbeiter am Donnerstagabend mit einer Waffe und forderte das Geld aus dem Tresor, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Dieser ließ sich jedoch aufgrund eines Zeitschlosses nicht rasch öffnen. Ein Zeuge beobachtete den Überfall und alarmierte die Polizei. Die Ermittler vermuten, dass ein Komplize den Bankräuber warnte. Dieser konnte unerkannt flüchten. Auch die Suche mit Spürhunden

Gestohlene Traktoren in Polen wieder aufgetaucht

Deutsche und polnische Ermittler der gemeinsamen Fahndungsgruppe Neiße haben in Polen zwei gestohlene Traktoren sichergestellt und einen mutmaßlichen Hehler festgenommen. Die Landmaschinen im Wert von 160 000 Euro wurden in der polnischen Stadt Szprotawa (Landkreis Żagań) gefunden, wie ein Polizeisprecher in Görlitz am Freitag mitteilte. Die Fahnder vermuten, dass beide Traktoren im Jahr 2010 in der Nähe von Görlitz und Hoyerswerda (Kreis Bautzen) gestohlen wurden. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um

Parteienforscher Neugebauer: Wowereits Position in SPD stabil

Die Position des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit in der Berliner SPD ist nach Ansicht von Parteienforscher Gero Neugebauer trotz der Steueraffäre stabil.«In der Berliner SPD gibt es nur schwache Formationen, wenn es um die Wowereit-Nachfolge geht», sagte der Wissenschaftler von der FU Berlin am Freitag im Inforadio des RBB. «Niemand will als Königsmörder auftreten, es gibt auch keine Turbulenzen auf Senatsebene. Offenbar hat das Ereignis nicht genügend Sprengkraft.»

Anmeldephase für Tag des offenen Denkmals 2014 hat begonnen

Eigentümer historischer Bauten in der Mark können ab sofort ihre Objekte zum Tag des offenen Denkmals am 14. September anmelden. Das teilte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in Bonn mit. Das Oberthema lautet diesmal «Farbe». Anmeldeschluss ist der 31. Mai. Im Vorjahr hatten laut Stiftung rund 370 historische Bauten und Anlagen zwischen Elbe und Oder ihre Pforten geöffnet. Bundesweit lockte der Denkmalstag rund 4 Millionen Besucher in 7500 geöffnete Denkmäler.

Nach Fehlen bei der Gala: Wowereit gibt Essen für Berlinale-Jury

Bei der Eröffnung der Berlinale fehlte er noch - am Sonntag aber will Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit sein traditionelles Mittagessen für die Wettbewerbs-Jury geben. Die Einladung sei Ausdruck des Dankes und der Wertschätzung der Filmmetropole Berlin für die Arbeit der Bären-Juroren, erklärte Wowereit am Freitag. Seinen angekündigten Besuch in der Weltpremiere von Lars von Triers «Nymphomaniac Volume I» am Sonntagabend sagte Wowereit dagegen ab.

Überfall auf Syrer: Verteidiger fordert Bewährungsstrafe

Im Prozess um den Überfall auf eine aus Syrien stammende Familie hat die Verteidigung eine Bewährungsstrafe für den 20 Jahre alten Hauptangeklagten gefordert. Die sei aus erzieherischen Gründen ausreichend, sagte der Anwalt am Freitag vor dem Landgericht Halle. Eine Bewährungszeit nannte er nicht. Die Staatsanwaltschaft hatte für den 20-Jährigen und zwei weitere Angeklagte Haftstrafen gefordert. Sie sollen die Familie 2012 aus Fremdenhass auf einem Volksfest in Eisleben unter anderem mit einem Schlagstock

Moskau: Hilfe für belagerte syrische Stadt Homs vor Umsetzung

Die Vereinbarung über humanitäre Hilfe für die von syrischen Regimetruppen eingeschlossene Altstadt von Homs soll bereits heute umgesetzt werden. Das meldet die russische Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf russische Diplomatenkreise. Außerdem sollten Frauen, Kinder und ältere Menschen die Stadt verlassen dürfen, sagte Außenamtssprecher Alexander Lukaschewitsch. Nach Angaben von Aktivisten in Homs trat am Morgen eine Waffenruhe in Kraft. In der Altstadt von Homs sind seit rund 500 Tagen etwa 300

Milupa ruft Spezialnahrung für Frühgeborene zurück

Milupa ruft Spezialnahrung für Frühgeborene zurück. Bei der Qualitätskontrolle wurde ein höherer Jodgehalt festgestellt, als in dem Pulver vorgesehen. Der Nahrungshersteller rät Eltern dazu, bei Problemen ihrer Kinder mit der Nahrungsaufnahme oder außergewöhnlicher Mattheit und Müdigkeit zum Kinderarzt zu gehen. Es handelt sich um die Pulvervariante von «Aptamil PDF» mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 03.05.2015 und der Chargennummer 294432. Sie war nur in Krankenhäusern, Apotheken und bei Hebammen erhältlic

Erster Bestattungswald in Thüringen genehmigt

Erstmals kann in Thüringen ein Bestattungswald eingerichtet werden. Das Landratsamt Schmalkalden-Meiningen hat der Gemeinde Wallbach bei Wasungen die Genehmigung dafür erteilt, wie ein Behördensprecher am Freitag sagte. Die knapp 400 Einwohner zählende Gemeinde will einen 4,3 Hektar großen umzäunten Baumfriedhof für Urnenbestattungen einrichten und diesen auch selbst betreiben. Möglicherweise könnten die ersten Urnen Ende dieses Jahres beigesetzt werden, sagte Bürgermeister Thomas Hartung (SPD) auf Anfrage.

Karlsruhe überlässt Entscheidung zu EZB-Anleihekauf dem EuGH

Das Bundesverfassungsgericht hält das Programm der Europäischen Zentralbank zum Ankauf von Staatsanleihen für rechtswidrig - überlässt die endgültige Entscheidung hierüber aber dem Europäischen Gerichtshof. Allein die Ankündigung der Möglichkeit unbegrenzter Anleihekäufe im September 2012 sorgte für eine Beruhigung der Märkte. Es ist das erste Mal, dass dem EuGH vom Bundesverfassungsgericht eine Rechtsfrage vorlegt wird. Das deutsche Gericht war bisher dafür kritisiert worden, sich auch in Fragen der europ

Merkel will duales Ausbildungssystem und Meisterbrief erhalten

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält das duale Ausbildungssystem und den Meisterbrief im Handwerk für unverzichtbar. Sie wolle diesen Schutzraum auch gegen EU-Vorschläge verteidigen, Standards in diesen Bereichen aufzuweichen, sagte Merkel am Freitag bei einer Veranstaltung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt in Weimar. «Dafür müssen wir kämpfen. Qualität hat auch ihre Kosten», fügte Merkel hinzu. Sie lobte zugleich die Thüringer Unternehmen für ihr Engagement bei der Ausbildung.

Jugendlicher stößt achtjähriges Kind nieder

Ein unbekannter Jugendlicher hat einen Achtjährigen in Norderstedt auf dem Schulweg attackiert und von hinten zu Boden gestoßen und dadurch leicht verletzt. Das Kind befand sich gerade alleine auf dem Weg zur Grundschule, als es durch den Täter plötzlich angegriffen und auf den Asphalt gedrückt wurde, wie eine Polizeisprecherin am Freitagnachmittag mitteilte. Ein Grund für die Tat am Donnerstag sei derzeit nicht bekannt. Der Schüler habe den Täter zwar noch verfolgt, habe ihn aber später aus den Augen verl

Richter schlägt Vergleich im Prozess gegen Hypo Real Estate vor

Die verstaatlichte Immobilienbank Hypo Real Estate muss sich auf Schadenersatzzahlungen an ihre ehemaligen Aktionäre einstellen. Im Musterprozess um eine Entschädigung für Kursverluste in München legte der Richter dem Unternehmen einen Vergleich mit den Aktionären nahe. Nach Einschätzung der Richter wusste das Unternehmen schon im November 2007 von Belastungen aus der US-Finanzkrise, informierte die Anleger aber erst im Januar 2008 darüber.

Räuber-Quartett erbeutet bei Überfall auf Juwelier hochwertige Uhren

Bei einem Überfall auf einen Juwelier in Wetzlar haben vier maskierte Räuber zahlreiche hochwertige Uhren erbeutet. Die unbekannten Täter waren am Freitagmorgen in den Laden gestürmt, schlugen mit Äxten sofort mehrere Vitrinen ein und hielten die vier Verkäuferinnen mit vorgehaltener Pistole und Pfefferspray in Schach, wie die Polizei mitteilte. Die Frauen erlitten einen Schock. Zwei von ihnen mussten mit Augenreizungen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Wert der Diebesbeute konnte zunächst nicht beziffe

Hohe Haftstrafe wegen Missbrauchs zweier Jungen

Weil er zwei Jungen mehrfach sexuell missbraucht hat, ist ein 51-Jähriger zu acht Jahren und acht Monaten Haft verurteilt worden. Das Frankfurter Landgericht milderte die Strafe am Freitag im zweiten Prozess gegen den Mann etwas ab und schickte ihn zusätzlich in eine Entziehungsklinik. In einem ersten Verfahren hatte er im Februar vergangenen Jahres neun Jahre Haft erhalten. Der Bundesgerichtshof (BGH) verlangte aber eine erneute Beurteilung des Strafmaßes, da das Landgericht nicht ausreichend geprüft habe

Mieter von Flüchtlingsunterkunft: Brandschutz war in Ordnung

Der Träger der Flüchtlingsunterkunft, die in Hamburg-Altona einem Feuer zum Opfer fiel, hat dem Brandschutz im Gebäude einen einwandfreien Zustand bescheinigt. «Für die normale Nutzung war das Haus in gutem bis akzeptablem Zustand. Der Brandschutz hat alle Auflagen erfüllt», sagte der Geschäftsführer des zuständigen Landesbetriebs «Fördern & Wohnen», Rembert Vaerst, am Freitag in Hamburg. Nach einem Gutachten der Feuerwehr hätten die Wohnungstüren den «Belastungen und Widerständen» Stand gehalten. Auch

Wieder mehr Besucher bei Fachmesse Fruit Logistica

Die Fruchthandelsmesse Fruit Logistica in Berlin hat in diesem Jahr wieder mehr Besucher angezogen als im Vorjahr. Die Veranstalter zählten die Rekordzahl von mehr als 60 000 Fachbesuchern. Die Messegesellschaft sprach zum Abschluss am Freitag von einer ausgezeichneten Bilanz. 2600 Aussteller aus 84 Ländern hatten drei Tagen lang ihre Produkte und Dienstleistungen entlang der Lieferkette für Obst und Gemüse präsentiert. Die Palette reichte von Zertifizierungsdiensten über kompostierbare Zwiebelsäcke bis zu

Hessen macht weniger Schulden: Opposition fordert mehr Initiative

Hessen hat auf dem Weg zu gesunden Finanzen Boden gutgemacht. Stärkere Einnahmen und ein sparsames Wirtschaften hätten dazu geführt, die Neuverschuldung im Jahr 2013 zu senken, sagte Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) am Freitag in Wiesbaden. «Damit kommen wir unserem Ziel eines Landeshaushalts ohne neue Schulden wieder ein gutes Stück näher.» Hessen darf ab dem Jahr 2020 keine neuen Miesen mehr machen.

Lokführerstreik zunächst vom Tisch - Fortschritte in Tarifrunde

Bei der Deutschen Bahn ist ein Lokführerstreik erst einmal vom Tisch. Bei Tarifverhandlungen in Berlin erzielten die Lokführergewerkschaft GDL und die Bahn Fortschritte, wie beide Seiten erklärten. Die Gespräche werden am 27. Februar fortgesetzt. Bis dahin sollen Detailfragen geklärt werden, etwa über eine erweiterte Abfindungsregelung für Lokführer. Bahnvorstand Ulrich Weber sprach von einem Neuanfang in der Tarifrunde. GDL-Chef Claus Weselsky sagte, die Bahn sei der Gewerkschaft in wichtigen Punkten entg

Viele Ältere «Bufdis» in Brandenburg

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) stößt in Brandenburg vor allem bei älteren Semestern auf Interesse. Im Januar waren rund 2220 der insgesamt etwa 2600 «Bufdis» über 27 Jahre alt, wie aus einer Statistik des Bundesamtes für Familie hervorgeht. Besonders stark ist demnach die Altersgruppe der 51 bis 65-Jährigen mit knapp 1200 Menschen vertreten. 75 «Bufdis» sind sogar über 65 Jahre. Unter 27 Jahre sind dagegen lediglich rund 380 der Freiwilligen. Bundesweit engagieren sich dagegen meist junge Menschen im n

IHK-Hauptgeschäftsführer Biel neuer Heimatbund-Präsident

Jörn Biel ist neuer Präsident des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes. Der 64-jährige Hauptgeschäftsführer der IHK Kiel und ehemalige schleswig-holsteinische Wirtschaftsminister wurde am Freitag bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung des Heimatbundes in Neumünster einmütig gewählt. Sämtliche 75 Delegierten hätten für ihn gestimmt, teilte eine Mitarbeiterin des Vereins mit. Seit dem Rücktritt von Jutta Kürtz im August hatte der kommissarische Präsident Hermann-Josef Thoben den Heimatbund geführ

Boxweltmeister Huck verteidigt Titel am 3. Mai in Ludwigsburg

Boxweltmeister Marco Huck wird seinen WBO-Titel im Cruisergewicht am 3. Mai in Ludwigsburg verteidigen. Das teilte der Berliner Sauerland-Stall am Freitag mit. Der Gegner für den 29 Jahre alten Schützling von Trainer Ulli Wegner steht noch nicht fest. Sollte Huck seine bereits 13. Titelverteidigung erfolgreich beenden, würde er mit Rekordhalter Johnny Nelson gleichziehen: Der Brite hat seinen WBO-WM-Gürtel zwischen 1999 und 2006 ebenfalls 13 Mal verteidigt.

Hamburger Eishockey-Shootingstar Wolf winkt NHL-Engagement

Eishockey-Shootingstar David Wolf von den Hamburg Freezers winkt ein Engagement in der nordamerikanischen Profiliga NHL. Der deutsche Nationalspieler hat sich nach Informationen des Fachmagazins «Eishockey News» mit den Calgary Flames auf einen Vertrag zur kommenden Saison geeinigt. Der 24 Jahre alte Stürmer selbst dementierte eine bereits bestehende Vereinbarung: «Ich werde seit zwei Jahren von mehreren NHL-Clubs beobachtet, es gibt auch immer wieder Gespräche, aber etwas Konkretes hat sich nicht ergeben.

Diebe erbeuten Tausende Euro aus Spielautomaten

Mehrere Tausend Euro haben Diebe bei einem Einbruch in eine Spielothek in Rüsselsheim erbeutet. Die unbekannten Täter brachen in der Nacht zum Freitag zunächst die Eingangstür auf, wie die Polizei mitteilte. Anschließend nahmen sie insgesamt sechs Spielautomaten auseinander und ließen zwei Tresore mitgehen. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb zunächst erfolglos. Der genaue Wert des Diebesguts war am Nachmittag noch unklar. Die Polizei bittet um Hinweise zu der Tat.

Umgestürzte Bäume behindern Bahnverkehr

Umgestürzte Bäume haben am Freitag den Bahnverkehr in Nordrhein-Westfalen behindert. In Bottrop hatte nach Angaben der Bundespolizei ein Baum die Oberleitungen heruntergerissen und war auf die Gleise gestürzt. Ein Zug der Nordwestbahn fuhr gegen das Hindernis. Es sei niemand verletzt worden. Die Strecke wurde gesperrt, Busse brachten die Reisenden zum Zielort. Auch bei Münster stürzte wegen des Sturms ein Baum in die Oberleitungen. Der Nah- und Fernverkehr musste umgeleitet werden, wie eine Bahnsprecherin

Sturmböen sorgen für zahlreiche Schäden in Nordhessen

Sturmböen haben am Freitagmittag rund um Kassel Schilder durch die Luft fliegen und Bäume umstürzen lassen. Auch ein Hallendach wurde abgedeckt. Wie die Polizei mitteilte, gingen innerhalb kurzer Zeit viele Meldungen über Sturmschäden ein. Baustellen-Warnzeichen und Befestigungen fielen um, herumwehendes Dämmmaterial führte zur Sperrung von Bahngleisen. Mehrere Bäume fielen auf die Straßen, dabei wurden mindestens zwei parkende Autos beschädigt. Verletzt wurde den Angaben zufolge bislang aber niemand. In d

Harte CDU-Kritik an Regierungsplänen für Kommunalen Finanzausgleich

Mit harscher Kritik hat die CDU im Kieler Landtag auf die Regierungspläne beim kommunalen Finanzausgleich reagiert. Die Fraktion beantragte am Freitag für die nächste Landtagssitzung, die Reform komplett neu zu starten. Die Berechnungen von Innenminister Andreas Breitner (SPD) seien intransparent und der Gesetzentwurf verfassungswidrig, sagte CDU-Innenpolitikerin Petra Nicolaisen. Es sei nicht im Ansatz nachvollziehbar, auf welcher Grundlage das Geld verteilt wird, äußerte Fraktionschef Johannes Callsen. D

Messe will Multifunktionsarena in Erfurt betreiben

Die umstrittene Multifunktionsarena in Erfurt könnte von der Erfurter Messe-Gesellschaft gemanagt werden. Der Aufsichtsrat habe einstimmig beschlossen, dass sich die Messe als Betreiber der geplanten Multifunktionsarena bewerben soll, teilte die Messe Erfurt GmbH am Freitag mit. Damit würde eine Landesgesellschaft, Gesellschafter der Messe ist Thüringen, möglicherweise die Geschäfte bei der Arena für Fußball, Konzerte und Kongresse in der Landeshauptstadt führen. Für den Umbau des Steigerwald-Stadions in e

Drei Verletzte bei Zusammenstoß von Notarztwagen und Auto

Beim Zusammenstoß zwischen einem Notarztwagen und einem Pkw sind am Freitag in Eutin (Kreis Ostholstein) drei Menschen verletzt worden. Der Notarztwagen sei auf einer Kreuzung von einem Kombi gerammt worden, so dass sich beide Fahrzeuge mehrfach drehten, sagte eine Polizeisprecherin. Nach Zeugenaussagen hatte sich das Einsatzfahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn sowie mit deutlich reduzierter Geschwindigkeit der Kreuzung genähert. Der Fahrer des Kombi, der 37-jährige Fahrer des Notarztwage

Gegen Diskriminierung: Uni Flensburg schickt «Liebesgruß an Moskau»

Die Universität Flensburg will mit einer Internet-Aktion gegen die Diskriminierung von Homosexuellen in Russland protestieren. Am Freitag, dem Tag der Eröffnung der Olympischen Spiele in Sotschi, startete die Hochschule ihre Aktion mit der Veröffentlichung eines Fotos nackter Studenten auf ihrer Homepage. Bis zum Ende der Spiele werde täglich ein «Liebesgruß an Moskau» veröffentlicht, sagte Uni-Sprecherin Kathrin Fischer. Die Universität wolle Stellung beziehen zu dem Gesetz über «Homosexuelle Propaganda»,

Studie: Uniklinik Mainz leidet unter bedrohlichem Fluglärm

Die Uniklinik Mainz mit tausenden Patienten leidet unter bedrohlichem Fluglärm vom Frankfurter Flughafen. Die Belastung liege bei bis zu 76,5 Dezibel, aber nur bis zu 55 Dezibel empfehle die Weltgesundheitsorganisation, teilten die Universitätsmedizin und das Landesamt für Umwelt Rheinland-Pfalz am Freitag mit. Vor allem am frühen Morgen sei es laut. Dies hätten 2013 offizielle Messungen in fünf Monaten ergeben. Die Uniklinik prüft eine Klage. Der Kardiologe Thomas Münzel warnte, Fluglärm könne Herz-Kreisl

Schnelle Diagnose: Forscher entschlüsseln Stoffwechselkrankheit

Die Symptome sind vielfältig, die Therapie ganz einfach: Ein deutsch-holländisches Forscherteam hat eine bisher unbekannte Stoffwechselerkrankung entschlüsselt. Den Betroffenen fehlt nach einem Gendefekt das Enzym Phosphoglucomutase 1 (PGM 1). Ihr Körper kann - besonders bei großer Anstrengung - nicht auf gespeicherte Energiereserven (Glykogen) zurückgreifen. Die Folgen sind vielfältig und können tödlich enden: Muskelzerfall, roter Urin nach großer Anstrengung, Lebererkrankungen, gefährlich niedriger Blutz

Woidke: Brandenburg soll «Speicherland» werden

Brandenburg muss aus Sicht von Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) bundesweit ein führender Standort für Speichertechnologien werden. Mit bereits vorhandenen Pilotvorhaben gebe es eine gute Basis, sagte Woidke anlässlich seines Besuchs einer Anlage in Falkenhagen (Prignitz) am Freitag. Seit August vergangenen Jahres ist das Projekt des Energieversorgers Eon in Betrieb. Eine weitere Anlage - ein Hybridkraftwerk der Enertrag AG - ist in Brandenburg seit 2011 bei Prenzlau (Uckermark) am Netz. Die großtechn

Beobachtungsturm im Odertal gewährt grenzenlosen Überblick

Touristen können den Nationalpark Unteres Odertal nun auch in luftiger Höhe mit Blick über den Deich erleben. Brandenburgs Umweltministerin Anita Tack (Linke) gab am Freitag einen neuen Beobachtungsturm im südlichen Teil des einzigen brandenburgischen Nationalparks für Besucher frei. «Der Turm eröffnet ganz neue Perspektiven und bietet die Möglichkeit, die Natur des Unteren Odertals ungestört und grenzüberschreitend zu beobachten», sagte die Ministerin. Der Turm wurde nahe dem Oder-Neiße Radweg direkt am O

Leipziger Theaterwissenschaft wehrt sich gegen drohende Schließung

Mehrere hundert Studenten, Wissenschaftler, Künstler und Politiker haben am Freitag gegen die geplanten Stellenstreichungen an der Universität Leipzig protestiert. Mit der Aktion im Schauspielhaus wehren sie sich gegen die drohende Schließung der Theaterwissenschaften und der klassischen Archäologie. Insgesamt musste die Universität 24 Stellen benennen, die nach den Forderungen des sächsischen Wissenschaftsministeriums ab 2015 zu streichen sind. Bei den Theaterwissenschaftlern sollen drei von vier Professo

Bürgermeister Scholz bestürzt über Feuer mit drei Toten

Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) hat sich bestürzt über den Brand mit drei Toten in einer Flüchtlingsunterkunft gezeigt. «Dass bei dem Brand in Altona eine Mutter und zwei Kinder ihr Leben verloren haben, schmerzt alle», erklärte er am Freitag. Hamburg fühle mit allen Leidtragenden. «Wir trauern.» Scholz sagte, ihm sei wichtig, dass die Stadt und ihre Behörden nun insbesondere dem Mann, der seine Frau und zwei Söhne verloren hat, hilfreich zur Seite stehen. Gleichzeitig verlangte er Aufklärung über

Berlinale-Sieger kämpft um Bleiberecht in Berlin

Der Gewinner des Berlinale-Darstellerpreises 2013, Nazif Mujic, kämpft weiter darum, auf Dauer in Berlin bleiben zu können. Die Anwältin des Bosniers habe eine entsprechende Petition eingereicht, teilte der Programmdirektor des Filmfestivals, Thomas Hailer, am Freitag vor Journalisten mit. Mujic lebt seit vergangenem November mit seiner Familie in einem Flüchtlingsheim in Berlin-Gatow. Sein Asylantrag ist abgelehnt worden. Er darf aber den Winter über in der Stadt bleiben. Zunächst blieb es unklar, ob die

CDU legt ihr neues Grundsatzprogramm als Broschüre vor

Mit der Ablehnung des Adoptionsrechts für Homosexuelle hat die CDU Sachsen-Anhalt schon für Schlagzeilen gesorgt - nun liegt die Broschüre mit dem neuen Grundsatzprogramm vor. CDU-Landeschef Thomas Webel und Ministerpräsident Reiner Haseloff stellen das gedruckte Programm heute in Magdeburg vor. Der Landesverband hatte seine neuen Grundsätze mit dem Titel «Heimat mit Zukunft» im November beschlossen. Darin bezeichnet sich die CDU etwa als «die Volkspartei der Mitte», die sich an alle Menschen aller Schicht

Lieberknecht: Rechte von homosexuellen Paaren verbessern

Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) hat die Union aufgefordert, bei der Gleichstellung homosexueller Partnerschaften keine unnötigen Blockaden aufzubauen. Verbesserungen im Adoptionsrecht und im Steuerrecht für gleichgeschlechtliche Lebenspartner müssten kommen. Schließlich gelte es, Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts umzusetzen, sagte Lieberknecht der Nachrichtenagentur dpa in Erfurt.

Umfrage: 83 Prozent glauben nicht an dopingfreie Winterspiele

Die klare Mehrheit der Deutschen hält die Winterspiele in Sotschi für dopingbelastet und Russland für den falschen Gastgeber. Knapp fällt ein Ja für eine baldige neue Olympia-Bewerbung Deutschlands aus. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der dpa. Demnach glauben 83 Prozent der Befragten nicht an dopingfreie Winterspiele. Nur für 22 Prozent ist Russland der passende Olympia-Gastgeber. 45 Prozent sind für eine neue deutsche Olympia-Kandidatur, 38 Prozent d

Raserei endet vor Mauer: Junger Mann in Lebensgefahr

Ein Gruppe junger Menschen ist in der Nacht zum Freitag mit einem Auto durch die Kölner Innenstadt gerast und gegen eine Mauer gekracht. Dabei wurde ein Mann lebensgefährlich verletzt. Wie die Polizei mitteilte, wollten sich die anderen vier Insassen nach dem Unfall zu Fuß aus dem Staub machen. Drei von ihnen wurden aber gefasst. «Da waren wohl Alkohol und hohe Geschwindigkeit im Spiel», sagte ein Polizeisprecher. Wer von den Männern am Steuer saß, war zunächst unklar. Der Schwerverletzte kam in eine Klini

Karin Henkels «Schuld» am Hamburger Schauspielhaus gefeiert

«Schuld» nach dem Roman von Fjodor Dostojewski hat im Malersaal des Hamburger Schauspielhauses eine umjubelte Premiere gefeiert. Das Publikum spendete am Donnerstagabend langanhaltenden Applaus für das Regieteam und die Schauspieler, die abwechselnd verschiedene Rollen übernahmen, darunter Fernsehstar Charly Hübner («Polizeiruf 110») und seine Ehefrau Lina Beckmann, die «Schauspielerin des Jahres 2011». Den armen russischen Jurastudenten Raskolnikow, der sich den meisten Menschen überlegen fühlt, deswegen

Hamburger Theaterfestival «Lessingtage» geht zu Ende

Das zweiwöchige Hamburger Theaterfestival «Um alles in der Welt - Lessingtage» geht an diesem Sonntag mit der Verleihung des Lessing-Preises im Thalia-Theater zu Ende. Ausgezeichnet werden der Historiker, Literaturwissenschaftler und Publizist Wolfgang Schivelbusch (72) sowie der in Hamburg lebende Schriftsteller Finn-Ole Heinrich (31, «Räuberhände»). Der Preis wurde 1929 von Hamburger Senat anlässlich des 200. Geburtstages von Gotthold Ephraim Lessing gestiftet. Er wird alle vier Jahre verliehen und ist m

Dax setzt Erholung nach US-Arbeitsmarktdaten fort

Nach den monatlichen US-Arbeitsmarktdaten hat der Dax seine tags zuvor gestartete Erholung fortgesetzt. Kurzzeitig hatte am Vormittag jedoch Verunsicherung an der Börse geherrscht. Grund war die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, das umstrittene Programm der Europäischen Zentralbank zum Ankauf von Staatsanleihen vom Europäischen Gerichtshof prüfen zu lassen. Mit einem Plus von 0,49 Prozent ging der deutsche Leitindex bei 9301,92 Punkten aus dem Handel. Der Kurs des Euro stieg auf 1,3612 US-Dollar.

UN-Generalsekretär Ban veurteilt Einsatz von Fassbomben in Syrien

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die fortwährenden Luftangriffe der Regierung und den Einsatz von Fassbomben im syrischen Bürgerkrieg verurteilt. Dies ziehe in Wohngebieten verheerende Folgen nach sich, teilte ein Sprecher Bans in der Nacht mit. Der UN-Generalsekretär rief erneut zum Schutz der Zivilbevölkerung auf. Im syrischen Bürgerkrieg sind nach Schätzungen der UN und von Aktivisten mehr als 130 000 Menschen getötet worden.

Versuchter Überfall auf Bank-Filiale in Elbingerode

Ein Unbekannter hat in Elbingerode (Landkreis Harz) versucht, den Tresor einer Bank-Filiale leer zu räumen. Er bedrohte die Mitarbeiter am Donnerstagabend mit einer Waffe und forderte das Geld aus dem Tresor, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Dieser ließ sich jedoch aufgrund eines Zeitschlosses nicht rasch öffnen. Ein Zeuge beobachtete den Überfall und alarmierte die Polizei. Die Ermittler vermuten, dass ein Komplize den Bankräuber warnte. Dieser konnte unerkannt flüchten. Auch die Suche mit Spürhunden

Adler und Lasogga absolvieren HSV-Abschlusstraining

Die Rückkehr von Torwart René Adler und Stürmer Pierre-Michel Lasogga ins Team des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV gegen Hertha BSC blieb auch nach dem Abschlusstraining ungewiss. Beide absolvierten am Freitag zwar die ganze Einheit mit der Mannschaft. Ob es bei Adler nach auskurierter Sprunggelenksverletzung für die Startelf und bei Lasogga (Faserriss) gegen seinen Stammverein zumindest für eine Einwechselung reicht, wollten beide Profis unmittelbar nach dem Training aber zunächst offenlassen.

Medien: Türkisches Flugzeug sollte nach Sotschi entführt werden

Auf einem Flug aus der Ukraine nach Istanbul ist eine türkische Linienmaschine entführt worden. Der Entführer habe mit einer Bombe gedroht, berichteten türkische Medien. Nach unbestätigten Meldungen forderte er eine Umleitung des Flugzeugs nach Sotschi, wo gerade die Olympischen Winterspiele eröffnet werden. An Bord seien 110 Passagiere. Die in Charkow in der Ukraine gestartete Maschine steht im Moment auf einem Flughafen in Istanbul.

Filmmuseum Potsdam soll nach Sanierung im Oktober eröffnen

Nach Verzögerungen und Mehrkosten soll das Filmmuseum Potsdam am 25. Oktober wieder eröffnet werden. «Die Bauarbeiten sollen im Sommer abgeschlossen werden, damit die Exponate rechtzeitig aufgebaut werden können», sagte der Sprecher der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG), Frank Kallensee, der Nachrichtenagentur dpa. Die Stiftung ist Eigentümerin des Gebäudes, einem früheren königlichen Pferdestall. Sie finanziert die Sanierung des Gebäudes. Ursprünglich waren rund 1,5 Millionen Euro dafür vera

«Fuck the EU»: Abgehörtes US-Telefonat überschattet Ukraine-Krise

Im ukrainischen Machtkampf hat eine US-Spitzendiplomatin mit der Beleidigung «Fuck the EU» ein Schlaglicht auf das schwierige Verhältnis zwischen den Vermittlern USA und EU geworfen. Zwar reagierte die Europäische Union demonstrativ gelassen auf die Äußerungen von Victoria Nuland in einem abgehörten Telefonat. Bundeskanzlerin Angela Merkel nannte die Bemerkungen aber «absolut unakzeptabel». Die USA beschuldigten Russland, hinter der Veröffentlichung des Mitschnitts zu stehen.

22-Jähriger nach tödlicher Schlägerei angeklagt

Mehr als fünf Monate nach einer tödlichen Schlägerei in Hanau hat die Staatsanwaltschaft einen 22 Jahre alten Mann angeklagt. Ihm wird der Tod eines Mannes bei einer Feier in einer Privatwohnung zur Last gelegt, wie die Anklagebehörde am Freitag mitteilte. Der Angeklagte soll den 34-Jährigen im August 2013 in der Toilette der Wohnung mit Schlägen derart traktiert haben, dass er bewusstlos zusammenbrach und starb. Zudem soll er einen 36 Jahre alten Obdachlosen auf der Feier massiv geschlagen und verletzt ha

Psychologin: Stars könnten in Sotschi deutschen Höhenflug auslösen

Stars wie Fahnenträgerin Maria Höfl-Riesch und Claudia Pechstein könnten das deutsche Olympia-Team in Sotschi laut Sportwissenschaftlern zu Höchstleistungen treiben. «Wenn ein paar Leistungsträger dabei sind, nimmt das die Verantwortung von den Jüngeren weg», sagte die Sportpsychologin der Uni Münster, Linda Schücker, der dpa. Junge Athleten wollten nicht im Schatten zurückbleiben, sondern fühlten sich dadurch auch angespornt.

Prominente fordern zum Olympia-Start von Putin mehr Syrien-Engagement

Zum Beginn der Olympischen Spiele in Sotschi haben Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Show von Russlands Präsident Wladimir Putin mehr Einsatz für einen Frieden in Syrien gefordert. «Geben Sie der Welt eine wahre Olympiaeröffnung: Öffnen Sie Syrien für humanitäre Hilfe», heißt es in dem Aufruf, der von 47 Prominenten unterzeichnet wurde. Zu den Unterzeichnen gehören unter anderen die Friedensnobelpreisträgerin Shirin Ebadi, der Musiker Peter Gabriel, die Unternehmer Richard Branson und George Soros s

Wes Anderson eröffnet die Berlinale

Skurriles Kino auf der Leinwand und viele prominente Gesichter im Publikum: Mit Wes Andersons Komödie «Grand Budapest Hotel» haben am Abend die 64. Internationalen Filmfestspiele Berlin begonnen. Die schillernde Geschichte rund um ein Luxushotel ist im Rennen um die Bären-Trophäen dabei. Bei der Weltpremiere wurde es richtig voll auf der Bühne des Berlinale-Palasts. Anderson brachte Stars wie Ralph Fiennes, Jeff Goldblum, Saoirse Ronan, Tilda Swinton, Léa Seydoux und Willem Dafoe mit.

Kassels Oberbürgermeister wird 60: Trekking und Schutzschirm im Sinn

Eine lange Trekkingtour mit der Familie und die Stadt aus dem Schutzschirm holen - das sind die kommenden Herausforderungen für Kassels Oberbürgermeister Bertram Hilgen (SPD). Seinen 60. Geburtstag an diesem Sonntag (9. Februar) werde er mit der Familie und Freunden in Kassel feiern, sagte er der Nachrichtenagentur dpa. Im April stehe dann die Trekkingtour im Himalaya an. «Dabei kann ich einmal richtig abschalten.» Er wolle sich «angesichts der grandiosen Bergwelt und einer völlig anderen Kultur auf das be

Drei Männer wegen Verabredung zum Mord in Leipzig vor Gericht

Wegen Verabredung zum Mord stehen von heute an drei Männer vor dem Landgericht Leipzig. Die 32 und 25 Jahre alten Brüder und ein 33 Jahre alter Komplize sollen beabsichtigt haben, einen Dresdner Geschäftsmann umzubringen, der sie zuvor bedroht habe. Die angeklagte Tat steht nach Angaben eines Gerichtssprechers in Zusammenhang mit einem noch immer ungeklärten Mord an einem 23-Jährigen in Leipzig-Leutzsch. Das Trio soll mit dem Opfer befreundet gewesen sein. Der 23-Jährige wiederum soll in ein größeres Droge

Kunsthistoriker: Thüringen sollte Wismut-Sammlung aufnehmen

Die Kunstsammlung der Wismut sollte nach Ansicht des Kunsthistorikers Lutz Unbehaun in Thüringen ein bleibendes Domizil finden. Solche Auftragskunst aus DDR-Zeiten dürfe nicht pauschal in Bausch und Bogen verdammt werden, sagte der Vizepräsident des Kulturrates Thüringen der Nachrichtenagentur dpa. In den späteren Jahren habe es einen Bruch mit der absoluten Dominanz der Parteilinie in der Malerei gegeben, und die Bilder hätten «vielfach als politische Seismographen der Gesellschaft» fungiert. Dies spiegel

Dresden glitzert - Royaler Glanz beim Semperopernball

Mit Glitzer, Glamour und royalem Glanz hat Dresden den neunten Semperopernball gefeiert. Mehr als 2300 Gäste erlebten am Abend im weltberühmten Opernhaus ein buntes Programm und Ehrungen prominenter Gäste. Draußen drängten sich auf dem Theaterplatz geschätzt deutlich über 12 000 Menschen beim Open-Air-Ball. Ein Höhepunkt des Abends war die Ehrung der schwedischen König Silvia, die noch vor dem großen Auftritt der Debütanten für ihr soziales Engagement mit dem St.-Georgs-Orden des Ballvereins ausgezeichnet

Erste Entscheidungen bei Olympia in Sotschi

Die deutschen Olympioniken starten heute nur als Außenseiter bei den ersten fünf Entscheidungen der Winterspiele von Sotschi. Im Biathlon-Sprint der Männer könnte Arnd Peiffer mit etwas Schussglück für die erste deutsche Medaille sorgen. Eisschnellläufer Patrick Beckert rechnet sich über die 5000-Meter-Distanz eine Überraschung aus. Das erste Gold der Winterspiele wird beim Olympia-Debüt der Slopestyler vergeben. Außerdem gehen die Langläuferinnen im Skiathlon und die Ski-Freestylerinnen auf der Buckelpist

Basketballer Watts erhält Vertrag in Frankfurt

Basketball-Bundesligist Fraport Skyliners hat den Amerikaner Dane Watts bis zum Ende dieser Saison verpflichtet. Der 27 Jahre alte Ex-Ulmer hatte zuvor ein dreiwöchiges Probetraining bei den Frankfurtern bestritten und die Verantwortlichen dabei überzeugt. «Dane hat in den letzten Wochen gute Fortschritte mit seiner Kondition gemacht und auch sein Rhythmus wird immer besser. Ich bin sehr zufrieden, wie er sich ins Team und unser System integriert hat», sagte Trainer Gordon Herbert. Außerdem verlängerten di

Gericht bestätigt: Keine Rechten-Kundgebung vor Frauenkirche

Das Verwaltungsgericht Dresden hat das Nein der Stadt zu einer Rechten-Kundgebung vor der Frauenkirche am 13. Februar bestätigt. Zugleich wiesen die Richter am Freitag den Anmeldern der Versammlung aber einen anderen als den von der Stadt genannten Ausweichort zu. Dieser Ort liege in der Innenstadt und sei ebenfalls von den Bombardierungen im Zweiten Weltkrieg betroffen gewesen, teilte das Gericht mit. Der von der Stadt genannte Ort sei ungeeignet für ein «würdevolles Gedenken», befanden die Richter.

Kartellamt genehmigt Übernahme von N24 durch Axel Springer

Das Medienhaus Axel Springer («Bild», «Die Welt») darf aus Sicht der Kartellwächter den Nachrichtensender N24 übernehmen. Das Bundeskartellamt hat den Erwerb genehmigt. «Die Übernahme ist wettbewerblich unbedenklich. N24 ist ein Spartensender, der nur über eine geringe Zuschauerreichweite und über einen geringen Marktanteil auf dem Fernsehwerbemarkt verfügt», erklärte der Präsident der Kartellbehörde, Andreas Mundt, am Freitag in Bonn. Eine Hürde für den Deal gibt es noch: Die Kommission zur Ermittlung der

Grüne stellen nach Feuer-Drama mit drei Toten Anfrage an Senat

Nach dem Feuer-Drama mit drei Toten in einer Hamburger Flüchtlingsunterkunft hat die Bürgerschaftsfraktion der Grünen eine Kleine Anfrage an den Senat gestellt. «Die Tatsache, dass es sich offenbar um Brandstiftung handelt, macht den Fall noch tragischer», erklärte die innenpolitische Sprecherin Antje Möller. «Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen der Opfer.» In der Kleinen Anfrage wollen die Grünen unter anderem wissen, welche Erkenntnisse bisher zum Hergang des Feuers ermittelt wurden und ob es in dem Hau

Bertelsmann-Tochter Arvato übernimmt Online-Shop-Dienstleister

Die Bertelsmann-Tochter Arvato hat den Spezialisten für Online-Modeshops Netrada gekauft. Die Übernahme sei inzwischen vollzogen, teilte der Technologiedienstleister Arvato am Freitag mit. Das Kartellamt habe den Deal zum 1. Februar 2014 ohne Auflagen genehmigt. Damit entstehe einer der führenden Anbieter für komplette E-Commerce-Services in Europa, hieß es in der Mitteilung. Der neue Geschäftsbereich, der von Arvato-Manager Niels Weithe geleitet werde, beschäftige mehr als 3000 Mitarbeiter und werde in di

Ex-Innenminister wusste frühzeitig von V-Mann Trinkaus

Ex-Innenminister Karl Heinz Gasser (CDU) ist einem Aktenvermerk zufolge noch vor den Aktionen von Kai-Uwe Trinkaus gegen Linke-Landtagsabgeordnete über dessen V-Mann-Tätigkeit informiert gewesen. Laut Vermerk, der im Trinkaus-Untersuchungsausschuss des Landtages am Freitag verlesen wurde, informierte der damalige Verfassungsschutzpräsident Thomas Sippel Gasser im April 2007 über die Spitzeltätigkeit des NPD-Mannes für das Amt.

Arche Nova will Schulen auf Philippinen wieder aufbauen

Die Dresdner Hilfsorganisation Arche Nova hat seine Nothilfe auf den Philippinen abgeschlossen und möchte nun 15 Schulen wiederaufbauen. Wie die Organisation am Freitag in der Landeshauptstadt mitteilte, sollen 10 200 Schüler in den vom Taifun «Haiyan» verwüsteten Gebieten davon profitieren. In den kommenden drei Monaten wolle man Wasserleitungen und Toiletten bauen, hieß es. Hilfen für 66 weitere Schulen seien bereits in Planung. Die Organisation finanziert sich aus Mitteln des Auswärtigen Amtes, des Bünd

Gorholt wird erster Sorbenbeauftragter

Brandenburgs Landesregierung hat künftig einen Sorbenbeauftragten. Das neue Amt übernehme als erster Martin Gorholt, Staatssekretär im Wissenschaftsministerium, bestätigte die stellvertretender Regierungssprecherin Gerlinde Krahnert am Freitag einen Bericht der «Lausitzer Rundschau». Das Kabinett werde vor Inkrafttreten des Gesetzes am 1. Juni die Personalie bestätigen. Im novellierten Sorben- und Wendengesetz wird ein Sorbenbeauftragter verankert. Auch soll künftig die sorbische Sprache im öffentlichen Le

Ermittlungen nach Feuer-Drama in Hamburg gehen weiter

Nach dem Hausbrand mit drei Toten in Hamburg hofft die Polizei auf Hinweise von Zeugen, die rund um die Unterkunft für Flüchtlinge und Asylbewerber verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Brandexperten des Landeskriminalamts gehen von Brandstiftung aus. Eine Sonderkommission der Polizei führt die Ermittlungen. In den Flammen waren am Mittwochabend eine 33-jährige Mutter aus Pakistan und ihre beiden sechs und sieben Jahre alten Söhne ums Leben gekommen. Rund 150 Anwohner gedachten am Abend vor dem Mehrfami

Bahn und Gewerkschaft verhandeln über Absicherung der Lokführer

Die Lokführergewerkschaft GDL und die Deutsche Bahn versuchen heute in Berlin ihren Tarifkonflikt auszuräumen. Es geht um die finanzielle Absicherung der rund 20 000 Lokführer bei der Bahn. Die GDL will für Lokführer, die ihren Beruf aus Gesundheitsgründen nicht mehr ausüben können, Lohneinbußen verhindern. Das soll mit einer speziellen Versicherung geschehen. Die Bahn hat dies als zu teuer abgelehnt, aber nach einer Streikdrohung der Gewerkschaft ein neues Angebot vorgelegt. Darüber soll nun gesprochen we

Echtpelz statt Kunstfell? Deichmann nimmt Schuhe aus dem Verkauf

Deutschlands größter Schuhhändler Deichmann hat einen Damenschuh aus dem Verkauf genommen, in dem angeblich echtes Tierfell statt Kunstpelz verarbeitet wurde. «Die Verwendung von Echtpelz entspricht nicht unserer Unternehmenspolitik», sagte ein Firmensprecher am Freitag. Die Tierschutzorganisation Animals' Liberty hatte nach eigenen Angaben bei Labortests Tierhaare an der Verzierung des Schuhs entdeckt. Der Schuh der Marke Graceland stammt aus der Winterkollektion 2012/13. In den Filialen seien deshalb nur

Hengstkörung in Neumünster: Rassen vom ShetIand bis zum Kaltblut

Shetlandpony, Isländer, Pinto oder Schleswiger Kaltblut - bei den Hengstkörungen in Neumünster werden seit Freitag wieder herausragende Vertreter zahlreicher Rassen auf ihre Zuchttauglichkeit geprüft. Auf dem Gelände der Holstenhallen präsentieren am Wochenende Züchter insgesamt 104 Hengste für die Aufnahme als Zuchthengst ins Pferdestammbuch Schleswig-Holstein/Hamburg (PSB). Neben der Durchmusterung auf festem Untergrund müssen einige Vierbeiner auch beim Freispringen ihre Qualitäten zeigen.

Hockey-Herren des BHC wollen ins Finale: «Offene Meisterschaft»

Mit einer starken Mannschaftsleistung wollen die Herren des Berliner Hockey Clubs erstmals seit acht Jahren in ein Hallenhockey-Endspiel einziehen. Im Halbfinale der deutschen Meisterschaften spielt der Ostmeister am Samstag (18.45 Uhr) in Hamburg gegen Uhlenhorst Mülheim. «Wenn wir wieder als Kollektiv auftreten, ist für uns alles drin», erklärte Kapitän Kevin Lim. Sollte es sein Team ins Finale schaffen, würde es am Sonntag auf den Sieger der Partie UHC Hamburg und Rot-Weiß Köln treffen.

FDP-Politikerin Koch-Mehrin muss auf Doktortitel verzichten

FDP-Politikerin Silvana Koch-Mehrin bekommt ihren Doktortitel nicht zurück. Die 43-Jährige Europaabgeordnete hatte gegen den Entzug des Titels geklagt. Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg lehnte ihren Antrag auf Berufung gegen ein Urteil der Vorinstanz allerdings ab. Das Verwaltungsgericht Karlsruhe hatte die Entscheidung der Uni Heidelberg schon vor knapp einem Jahr durchgewunken. Koch-Mehrin hat den Titel verloren, weil sie in ihrer Doktorarbeit abgeschrieben hatte, ohne dies kenntlich zu machen.

Angeklagter beteuert in Ruanda-Prozess Unschuld

Ein wegen eines Massakers mit mindestens 400 Toten angeklagter Ruander hat am Freitag in Frankfurt seine Unschuld beteuert. «Ich habe diese Verbrechen nicht begangen», sagte der 56-Jährige vor dem Oberlandesgericht. Die Beschuldigungen, die von ihm unbekannten Zeugen in dem Verfahren vorgebracht worden seien, machten ihn fassungslos. Die Bundesanwaltschaft legt dem früheren Bürgermeister zur Last, im April 1994 in der ruandischen Ortschaft Kiziguro Landsleute zu den Gewalttaten in einer Kirche aufgefordert

Mehr als 11 000 rechtsextreme Straftaten im vergangenen Jahr

Die Sicherheitsbehörden haben im vergangenen Jahr 11 761 rechtsextreme Straftaten registriert, etwa genauso viele wie im Vorjahr. Darunter waren 574 Gewalttaten. 561 Menschen wurden verletzt. Das ergibt sich aus Zahlen, die Linke-Politikerin Petra Pau regelmäßig bei der Bundesregierung abfragt. Pau veröffentlichte eine Jahresübersicht für 2013. Es handelt sich um vorläufige Zahlen, die Polizei meldet erfahrungsgemäß viele Fälle nach - im vergangenen Jahr stieg die Zahl deshalb noch von 11 660 auf mehr als

Cardoso verstimmt über Aus als U23-Trainer beim HSV

Rodolfo Esteban Cardoso hat sich verstimmt geäußert über sein baldiges Aus als U23-Trainer beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV. «So etwas aus der Presse zu erfahren - das ist sehr enttäuschend», sagte der 45-jährige Argentinier der «Hamburger Morgenpost» (Freitag). «Ich bin seit 1996 hier, bin eines der letzten Urgesteine - da habe ich etwas mehr Respekt erwartet. Ich bin traurig und sauer.» Die «Bild»-Zeitung hatte am Donnerstag berichtet, der im Sommer auslaufende Vertrag des früheren HSV-Mittelfeld

Leergut-Dieb mit Flaschen bis unter das Autodach erwischt

Bis unters Autodach mit gestohlenem Leergut beladen hat die Polizei in Bruchköbel einen mutmaßlichen Dieb dingfest gemacht. Der Mann wird verdächtigt, gemeinsam mit zwei weiteren Gaunern einen Getränkehändler in der Nacht zum Freitag um sein Leergut gebracht zu haben, wie die Polizei mitteilte. Zeugen hatten beobachtet, wie das Trio auf dem Gelände des Getränkemarkts etwa sechzig Kisten mit Flaschen in verschiedenen Autos verstaute. Eine Polizeistreife konnte einen der mutmaßlichen Täter kurz darauf stoppe

Taubert fordert Anpassung der Mütterrente an West-Niveau

Thüringens Sozialministerin Heike Taubert (SPD) fordert eine Erhöhung der Mütterrente für Frauen im Osten Deutschlands. Auch Mütter aus den fünf neuen Bundesländern sollten 28,14 Euro mehr Rente pro Kind erhalten, hieß es am Freitag in einer Mitteilung. Diese Summe sei im Westen vorgesehen. Im Osten sollen Mütter dagegen nur 25,74 Euro bekommen. «So sehr ich auch die Pläne zur Mütterrente begrüße, so sehr muss ich aber darauf drängen, dass nach fast 25 Jahren deutscher Einheit keine solchen Unterschiede me

Literaturrat fürchtet wegen Handelsabkommen um heimischen Markt

Der Thüringer Literaturrat befürchtet negative Folgen für den heimischen Buchmarkt durch das geplante Freihandelsabkommen mit den USA. Es könnte kleinere Buchhändler gefährden, hieß es in einer Erklärung des Literaturrats und anderer Kulturinstitutionen vom Freitag. «Bücher sind ein anderes Papier als Klopapier und nicht genauso frei zu verkaufen», sagte der Vorsitzende des Rates, Christoph Schmitz-Scholeman, der Nachrichtenagentur dpa. Die Buchhändler seien auf die durch die Buchpreisbindung garantierten

Umweltzone in Darmstadt möglicherweise ab Herbst

Bereits ab Herbst könnten in der Darmstädter Innenstadt nur noch schadstoffarme Autos fahren. Die Stadtverordnetenversammlung beschloss am Donnerstag mit großer Mehrheit die Einführung einer Umweltzone. Die Entscheidung über die Einführung liegt nun beim Land - das noch ein Gutachten über den Nutzen dieser Maßnahme für saubere Luft auswerten muss. «Die Auswertung des Gutachtens ist für Ende diesen Monats vorgesehen», teilte Umweltministeriumssprecher Mischa Brüssel de Laskay mit. Am 20. März werden die Erg

Frankfurt stoppt den Abwärtstrend - 2:1 in Bochum

Der FSV Frankfurt hat im ersten Pflichtspiel nach der Winterpause in die Erfolgsspur zurückgefunden. Am Freitagabend gewannen die Hessen mit 2:1 (0:0) beim VfL Bochum. Dank der Treffer von Nikita Rykavytsya (52. Minute) und Andrew Wooten (70.) endete die Serie von zuvor vier sieglosen Partien in der 2. Fußball-Bundesliga. Bei den Bochumern, für die Mirkan Aydin (67.) traf, hält der Abwärtstrend auch im neuen Jahr an. Die Elf von Trainer Peter Neururer wartet seit fünf Liga-Spielen auf einen Erfolg.

Cottbuser schwarze Serie hält an: 0:1 gegen Sandhausen

Zweitliga-Schlusslicht FC Energie hat auch zum Jahresstart 2014 verloren. Der Cottbuser Fußball-Club unterlag am Freitag im eigenen Stadion dem SV Sandhausen mit 0:1 (0:0). Es war die neunte Pleite nacheinander, Energie blieb auch im siebten Spiel mit Trainer Stephan Schmidt ohne Punktgewinn. Insgesamt sind die Lausitzer seit elf Spielen und 133 Tagen ohne Sieg. Mit 13 Punkten steht Cottbus weiter abgeschlagen am Tabellenende. Julian Börner sah zudem nach einem Ellbogenschlag gegen Nicky Adler die Rote Kar

Frankfurt stoppt den Abwärtstrend - 2:1 in Bochum

Der FSV Frankfurt hat im ersten Pflichtspiel nach der Winterpause in die Erfolgsspur zurückgefunden. Am Freitagabend gewannen die Hessen mit 2:1 (0:0) beim VfL Bochum. Dank der Treffer von Nikita Rykavytsya (52. Minute) und Andrew Wooten (70.) endete die Serie von zuvor vier sieglosen Partien in der 2. Fußball-Bundesliga. Bei den Bochumern, für die Mirkan Aydin (67.) traf, hält der Abwärtstrend auch im neuen Jahr an. Die Elf von Trainer Peter Neururer wartet seit fünf Liga-Spielen auf einen Erfolg.

Zweitliga-Schlusslicht Cottbus bleibt glücklos - Frankfurt siegt

Der Tabellenletzte Energie Cottbus bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga auch nach der Winterpause glücklos. Die Lausitzer unterlagen dem SV Sandhausen zum Start in die Restrückrunde nach einem späten Gegentreffer mit 0:1. Vor den Partien vieler Abstiegskonkurrenten am Wochenende bleibt der Abstand zum Vorletzten Dynamo Dresden damit bei acht Punkten, er könnte aber sogar noch anwachsen. Der VfR Aalen und Erzgebirge Aue trennten sich 2:2, der VfL Bochum unterlag dem FSV Frankfurt mit 1:2 .

Erzgebirge Aue verlässt Abstiegszone - 2:2 in Aalen

Der FC Erzgebirge Aue hat die Abstiegszone der 2. Fußball-Bundesliga wieder verlassen. Die Sachsen kamen am Freitag im Kellerduell beim VfR Aalen zu einem 2:2 (1:1) und rückten vom Relegationsplatz zumindest vorübergehend nach vorn. In der abwechslungsreichen Partie verschenkten die seit fünf Spielen sieglosen Gäste vor 5521 Zuschauern zweimal eine Führung. Zum 0:1 hatte Mike Könnecke getroffen (29. Minute), Jakub Sylvestr erzielte das 1:2 (58.). Für Aalen glichen der finnische Nationalspieler Joel Pohjanp

Windböe lässt 40-Tonner umkippen: Bundesstraße gesperrt

Ein umgestürzter Lastwagen hat zur Vollsperrung der Bundesstraße 6n im Harz geführt. Wie die Polizei am Freitagabend in Halberstradt mitteilte, brachte eine Windböe den vermutlich unbeladenen 40-Tonner am Nachmittag zwischen Wernigerode und Ilsenburg zu Fall. Die Zugmaschine blockierte die Fahrtrichtung Wernigerode, der Anhänger landete auf der Mittelleitplanke und drohte auf die Gegenfahrbahn zu kippen. Das habe die Vollsperrung erforderlich gemacht, die am frühen Abend noch andauerte, hieß es. Wann die S

Erneut Strafgefangener geflüchtet: Suche ohne Erfolg

In Sachsen-Anhalt ist erneut ein Strafgefangener seinen Bewachern entkommen. Wie das Justizministerium in Magdeburg mitteilte, floh ein 22-Jähriger am Freitagmittag nach einem Gerichtstermin in Merseburg (Saalekreis). Der Mann entkam auf dem Weg vom Gerichtsgebäude zum Gefangenentransport. Er stammt aus der Jugendanstalt Raßnitz. Wegen einer Sportverletzung benutzte er den Angaben zufolge Gehhilfen und war nicht an den Füßen gefesselt. Die Krücken ließ er dann aber fallen und rannte weg.

Raucherin wegen Zigarette in luftiger Höhe in Gefahr

Mit einer Drehleiter hat die Feuerwehr eine waghalsige Raucherin vom Fenstersims eines Hotels retten müssen. Nach Mitteilung der Polizei kletterte die 28-Jährige wegen des Rauchverbots in dem Wiesbadener Hotel am Freitag durch das Fenster auf den Sims vor ihrem Zimmer, um sich dort einen Glimmstängel anzustecken. Kurz darauf sperrte eine Putzfrau sie aus. Weil die Frau beinahe vom starken Wind weggefegt wurde, alarmierte ein Nachbar die Einsatzkräfte. Ob die Raucherin selbst für ihre Rettung aufkommen muss

«Arche Rhön» soll Touristen anlocken

Die Thüringer Rhön wird zum Ankerplatz für eine Arche. Auf dem Weidberg bei Kaltenwestheim (Kreis Schmalkalden-Meiningen) ist ein 26 Meter langer Bau in Gestalt eines Schiffes geplant, der mit einer neuen Ausstellung über Tiere, Pflanzen und Gesteinsarten in der Region Aktiv- und Naturtouristen anlocken soll. Das Land unterstützt den Bau mit rund 930 000 Euro, wie das Wirtschaftsministerium am Freitag mitteilte. Der Name «Arche Rhön» knüpft an die biblische Geschichte der Arche Noah an, die zur Rettung für

THW Kiel will gegen Kolding Grundstein zum Gruppensieg legen

Der THW Kiel will am Sonntag in der Handball-Champions-League gegen KIF Kolding-Kopenhagen den Gruppensieg so gut wie perfekt machen. «Es ist das Spitzenspiel zwischen den beiden führenden Mannschaften, aber wir wollen natürlich gewinnen», sagte THW-Trainer Alfred Gislason am Freitag. «Das wird ein sehr, sehr schweres Auswärtsspiel», betonte der Isländer vor dem Duell in der Bröndby-Halle (16.55 Uhr/Eurosport). Mehr als 500 THW-Fans wollen die kurze Reise nach Dänemark antreten. «Im Handball ist das schon

60 Prozent erledigen Steuererklärung per Mausklick

Etwa 60 Prozent der Thüringer schicken ihre Einkommensteuererklärung inzwischen online an die Finanzämter. Eine elektronische Steuererklärung sei im Jahr 2013 von 400 000 Steuerpflichtigen abgegeben worden, teilte das Finanzministerium am Freitag in Erfurt mit. In den vergangenen vier Jahren habe sich der Anteil der Erklärungen, die über das online-System «Elster» abgegeben wurden, um mehr als 50 Prozent erhöht, erklärte Finanzminister Wolfgang Voß (CDU). Bürger und Verwaltung würden durch das elektronisch

Bestechungsprozess gegen hohe Geldbußen eingestellt

Die Bestechungsvorwürfe gegen einen Ex-Mitarbeiter des Umweltministeriums sind zunächst vom Tisch. Das Landgericht Potsdam hat ein Verfahren gegen den inzwischen 69-Jährigen nach Zahlung einer Geldbuße von 12 000 Euro vorläufig eingestellt, sagte ein Sprecher am Freitag der Nachrichtenagentur dpa. Laut Anklage soll sich der Mann von dem mitangeklagten Geschäftsführer eines Gewässer-Instituts 2005 bestechen lassen und dann rund 1,8 Millionen Euro Fördermittel bewilligt haben. Der Instituts-Chef muss laut Ge

Beeskow sucht wieder einen Burgschreiber

Die Stelle des Burgschreibers in Beeskow ist wieder ausgeschrieben. Das Amt wird für die Dauer von einem halben Jahr vergeben und ist laut der Verwaltung des Landkreises Oder-Spree mit einem Förderstipendium sowie freier Wohn- und Arbeitsmöglichkeit verbunden. Vom Amtsinhaber wird nicht nur erwartet, dass er literarisch tätig ist, sondern auch die Stadt repräsentiert und sich gesellschaftlich einbringt. Bewerben können sich deutschsprachige Autoren, die schon publiziert haben, allerdings nicht im Eigenverl

Wieder Fifty-Fifty-Taxi für junge Brandenburger

Junge Brandenburger können auch in diesem Jahr wieder zum halben Preis Taxi fahren. Die Tickets für die sogenannten Fifty-Fifty-Taxis seien ab Ende Februar bei den Servicecentern der AOK erhältlich, teilte eine Sprecherin der Krankenkasse am Freitag in Potsdam mit. Sie gelten für junge Leute zwischen 16 und 25 Jahren jeweils an Freitagen und Samstagen sowie an gesetzlichen Feiertagen. «Wir wollen, dass Jugendliche nach der Disco sicher wieder nach Hause kommen», sagte Verkehrsminister Jörg Vogelsänger (SPD

Langjähriger Hapag-Lloyd-Chef Hans Jakob Kruse gestorben

Hans Jakob Kruse, langjähriger Vorstandssprecher der Linienreederei Hapag-Lloyd, ist am vergangenen Dienstag im Alter von 84 Jahren in Hamburg gestorben. Das teilte das Unternehmen am Freitag mit. Kruse trat 1973 an die Spitze der Reederei und führte sie zwei Jahrzehnte lang. Er begleitete dabei maßgeblich die Fusion von Hapag und Norddeutschem Lloyd und formte das Unternehmen zu einer der weltweit führenden Container-Reedereien. Zudem baute Kruse die Touristik-Aktivitäten aus, vor allem die Charterfluglin

Karlsruhe lässt EZB-Anleihekäufe vom EuGH prüfen

Das Bundesverfassungsgericht legt den umstrittenen Beschluss der Europäischen Zentralbank über den Ankauf von Staatsanleihen dem Europäischen Gerichtshof zur Prüfung vor. Das teilte das Gericht mit. Die Karlsruher Richter gehen davon aus, dass die EZB mit dem OMT-Progamm ihre Kompetenzen überschritten haben. Möglicherweise lasse sich der Beschluss über die Anleihenkäufe jedoch so einschränken, dass er mit EU-Recht vereinbar sei. Das muss jetzt der EuGH prüfen. Es ist das erste Mal in der Geschichte des Bun

ADAC beschließt 10-Punkte-Reformplan

Nach den Manipulationen beim ADAC-Autopreis «Gelber Engel» und anderen Vorwürfen hat der Autoclub einen 10-Punkte-Plan zum angekündigten Reformkurs beschlossen. So werde die Funktion eines Chief Compliance Officers geschaffen, teilte der ADAC mit. Dieser solle künftig auf die Einhaltung von Verhaltensrichtlinien achten und eventuelle Verstöße aufdecken. Zudem will der ADAC eine externe Website freischalten, auf der Mitglieder - auch anonym - auf Missstände hinweisen könnten. Der ADAC brauche eine Zäsur, sa

Gas aus Autogasanlage löste Explosion in Vahrholz aus

Die Explosion in einer Scheune in Vahrholz bei Kalbe (Altmarkkreis Salzwedel) ist durch ausströmendes Gas ausgelöst worden. Wie die Polizei in Salzwedel am Freitag mitteilte, war am Tank einer Autogasanlage gearbeitet worden. Das Gas sei in das Gebäude entwichen und habe sich entzündet. Ein 27 Jahre alter Mann war bei der Explosion am Mittwochabend ums Leben gekommen. Seine Leiche, die unter den Trümmern gefunden worden war, soll nun bei einer Obduktion genauer untersucht werden, hieß es weiter. Die Scheun

Berlin Volleys planen beim CVM fest drei Punkte ein

Die Berlin Volleys haben für das Bundesliga-Spiel am Samstag beim CV Mitteldeutschland drei Punkte fest eingeplant. «Das muss unser Ziel sein», sagte Geschäftsstellenleiter Matthias Klee vor der Partie in der Jahrhunderthalle von Spergau. «Wir wollen einerseits unseren zweiten Tabellenplatz absichern. Und wir wollen andererseits den Druck auf den VfB Friedrichshafen aufrechterhalten», erklärte er. Mit vier Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter und Erzrivalen vom Bodensee belegen die Berliner Volleyballer

Russisches Studienhaus an TU Bergakademie Freiberg eröffnet

Studenten und Gastwissenschaftler aus Russland haben seit Freitag ein eigenes Studienhaus an der TU Bergakademie Freiberg. Das nach dem Universalgelehrten Michail W. Lomonossow (1711-1765) benannte Domizil beherbergt zehn Appartements, ein russisch-deutsches Zentrum für wissenschaftliche Zusammenarbeit und die erste Gedenkstätte für Russlands berühmtesten Sohn der Wissenschaft in Deutschland. Damit sei zudem bundesweit erstmals das Konzept eines internationalen Studienhauses verwirklich worden, sagte Rekto

Landkreise sehen rund 80 Mini-Grundschulen gefährdet

Angesichts neuer Vorgaben des Landes für die Mindestschülerzahlen sehen die Landkreise in Sachsen-Anhalt bis zum Jahr 2018 etwa 80 Schulen gefährdet. Die Schließung von etwa 18 Grundschulen ist schon beschlossene Sache, weitere rund 16 Fusionen haben die zuständigen Gemeinden festgelegt, wie eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa in den Kreisen und kreisfreien Städten des Landes ergab. Wegen sinkender Geburtenzahlen will das Land das Schulnetz verkleinern, vor allem Mini-Grundschulen sollen geschlossen we

Beteiligter an Randale in Asylbewerberunterkunft abgeschoben

Gut vier Monate nach dem Gewaltausbruch in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Chemnitz ist ein erster Beteiligter abgeschoben worden. Wie das Innenministerium am Freitag mitteilte, handelt es sich um einen aus Russland stammenden Mann, der seit Juli 2013 in der Unterkunft untergebracht war. Er sei bereits am Mittwoch nach Polen abgeschoben worden, da er von dort aus nach Deutschland eingereist sei. Sein Asylantrag sei bereits im Oktober abgelehnt worden.

36-Jähriger bei Unfall mit Straßenbahn getötet

Ein 36 Jahre alter Fußgänger ist in Erfurt von einer Straßenbahn erfasst und getötet worden. Wie die Polizei mitteilte, wollte der Mann am Freitagmorgen gegen 6.30 Uhr die Fahrbahn in der Nordhäuser Straße überqueren und übersah dabei die Tram. Deren 54 Jahre alter Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und überfuhr den Mann. Der starb in einem Krankenhaus an seinen Verletzungen. Der Fahrer erlitt einen schweren Schock. Die Nordhäuser Straße musste für rund drei Stunden gesperrt werden, Straßenbahnli

«Jack» als erster deutscher Film im Berlinale-Wettbewerb gestartet

Als erster deutscher Film ist am Freitag Edward Bergers Drama «Jack» im Rennen um die Berlinale-Bären gestartet. Der 43-jährige Regisseur («Frau2 sucht Happyend») erzählt von dem zehnjährigen Jack (Ivo Pietzcker) aus Berlin. Von der alleinerziehenden Mutter vernachlässigt, muss sich das im Alltag, aber auch emotional überforderte Kind um seinen kleinen Bruder kümmern - bis ein Unglück geschieht. Insgesamt vier deutsche Filme laufen im offiziellen Wettbewerb um den Goldenen Bären.