"Ja, hm, ganz genau, natürlich", pflichtet Moderatorin Anja Krystyn dem Regierenden Bürgermeister monoton bei. Der hatte punkt zwölf den Knopf für Deutschlands erstes Talkradio gedrückt und durfte auch gleich das erste Interview bestreiten. "Ich wünsche ,newtalks' viel Erfolg", hebt Eberhard Diepgen an, die Moderatorin verbessert ihn vorsichtig: "NewsTalk". Was den Politiker aber nicht davon abhält, weiterhin von "newtalks" zu sprechen. Vor der letzten Frage über den "Privatmann Eberhard Diepgen" gibt Anja Krystyn erst mal an die Werbung ab. "Reden, bis die Fetzen fliegen", will der Sender. Bei Diepgen kam kein Fetzen geflogen, und auch den nächsten Studiogast, eine Astrologin, begrüßt die Moderatorin eher zurückhaltend. Die Frau hat für "NewsTalk" ein Horoskop zusammengebaut. Sollte die Astrologin recht haben, besorgen Wassermann und Fische den Erfolg von ganz allein. Eine halbe Stunde vergeht, bis die erste Hörerin anruft. "Ganz toll, wie ihr das macht." Auch Dieter und Jörg sind "total begeistert". Zur vollen Stunde serviert das "nachrichtenorientierte" Quasselradio Kurzmeldungen in lumpigen drei Minuten, gefolgt vom Neuesten aus Berlin und Brandenburg, die zwar ein "local news reporter" reicht, aber auch nicht ausführlicher ausfallen.Mit einem Jahresbudget von acht Millionen Mark und einer 45köpfigen Mannschaft will "NewsTalk" in wenigen Monaten 60 000 Hörer pro Stunde haben. Zur Auftaktsendung war die Moderatorin damit beschäftigt, die Telefonnummer durchzugeben, unter der sich die Hörer melden können. Trotzdem schienen die Drähte nicht gerade zu glühen. Endlich ruft einer an. "Peter ist am Telefon", frohlockt die Moderatorin. "Peter, hallo!" Es knackt in der Leitung. "Hallo Peter!" Jetzt knistert es vielversprechend. "Peter, hörst Du mich?" Peter hörte schließlich.Jeder, der einen Telefonhörer halten kann und was zu sagen hat, kann, nein soll, bei "NewsTalk" anrufen. Bei den Themen sind die Moderatoren variabel. Verursachen Filzläuse Haarausfall? Wie steht es um die Länderfusion? Anja Krystyn macht weitere Vorschläge: "Hat Berlin seinen Höhepunkt schon erreicht?" Diese thematische "Spannbreite" ließ noch nicht ahnen, in welche Richtung Deutschlands erstes Talkradio gehen will. Die Auftaktsendung von zwölf bis drei konnte diese Frage nicht beantworten. Von einem "nachrichtenorientierten" Programm war noch nichts zu hören. Es sei denn, man zählt die Auskunft der Moderatorin, gerade sei ihr ein Schuh aufgegangen, dazu. Björn Wirth Frequenzen: 93,6 (UKW) und 103,75 (Kabel). +++