Offenbach - Vor neun Jahren hat Gerhard Herbert aus Offenbach am Main einen Brief an seinen toten Vater Willy geschrieben. Der Brief ist kurz, Gerhard Herbert kann ihn aus dem Gedächtnis zitieren: „Was Du gemacht hast, geht mich nichts an. Es war Dein Leben. Aber ich habe darunter zu leiden. Ich will damit nichts mehr zu tun haben. Aber ich habe immer noch damit zu tun.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.