In dem bislang unbekannten Dokument geht es um den Mord an Halit Yozgat in einem Kasseler Internetcafé. Das am Mittwoch dem Gericht vorgelegte Schreiben legt den Schluss nahe, dass ein während der Tatzeit im Internetcafé weilender Verfassungsschützer dienstlich mit der damals noch ungeklärten Ceska-Mordserie befasst war.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.