Von Berlin nach Boston, das schafft man mit dem Auto in einer knappen Stunde. Wie das geht? Rauf auf die Autobahn Richtung Frankfurt/Oder, Abfahrt Storkow und dann weiter über die Landstraße. Die Rede ist hier natürlich nicht von der Stadt im US-Bundesstaat Massachusetts, sondern vom kleinen Namensvetter in der Mark Brandenburg: Boston, ein Dorf im Landkreis Oder-Spree.Hier gibt es keine Hochhäuser und Schnellstraßen. Und auch sonst keinen Hinweis, der den amerikanischen Ortsnamen erklären könnte. Inmitten eines Naturschutzgebietes gelegen ist Boston umgeben von Wäldern und Seen. Ein gut ausgebautes Netz an Straßen und Fahrradwegen verbindet den kleinen Ort mit - Philadelphia. Mit dem Fahrrad braucht man etwa dreißig Minuten, um von Boston nach Philadelphia zu gelangen. Auch hier ist nichts Amerikanisches zu entdecken, obwohl der Ort mit seinen 300 Einwohnern im Vergleich zu Boston fast schon eine Stadt ist. Wie aber kommen zwei so unscheinbare Dörfer in Brandenburg zu so ungewöhnlichen Namen? Verschiedene Erklärungen machen die Runde und eine davon lautet so: Im 16. Jahrhundert befand sich eine Gruppe von Tagelöhnern auf dem Weg gen Norden, weil sie mit dem Schiff nach Amerika auswandern wollten. Weil sie aber nicht weiter als bis in die Mark Brandenburg kamen, benannten sie stattdessen ihre Heimatorte nach dem unerfüllten Traum. Eine andere Geschichte erklärt die Namen folgendermaßen: Durch die gezielte Ansiedlungspolitik Friedrich Wilhelms I. und seines Sohnes Friedrich II. kamen ab 1713 viele Pfälzer, Schlesier und Friesen, so genannte Kolonisten, nach Brandenburg und gründeten eigene Dörfer. 1772 bekam das heutige Philadelphia seine Urkunde. Der Name: "Bei dem Hammelstalle". Das gefiel den Kolonisten gar nicht und sie beschwerten sich beim König. Friedrich II. gab dem Ort daraufhin den Namen Philadelphia. Ob nun die Tagelöhner aus Sehnsucht nach Amerika ihren Dörfern die Namen gegeben haben, oder ob es Friedrich II. war, ist heute nicht mehr nachprüfbar. Kurios sind beide Geschichten trotzdem. (sas.)------------------------------Foto: Amerika vor der Haustür: ein Dorf in Brandenburg.