Wie entsteht ein Gesangsstar? Vergessen Sie aufwendige Castings oder gar quälende Stimmübungen! Jetzt genügt die Anwendung unserer sensationellen, garantiert wirksamen elektromagnetischen Methode, um binnen von Sekunden jeder Stimme strahlenden Glanz und göttliche Anmutung zu verleihen! Sie zweifeln? Dann kommen Sie ganz einfach zu einer unserer öffentlichen elektromagnetischen Gesangsstunden! Sie werden begeistert sein! Mehr noch: Nach der wundersamen Metamorphose stürzen sich die Gesangsstars sofort in ein spannendes Spektakel, das Ihnen, verehrtes Publikum, die Haare zu Berge stehen lässt. Harte Männer, ein süßes Südsee-Girl, ein mysteriöser Fremder und unbändiger Appetit nach Fleisch, bestens serviert mit der spritzigen Musik Jacques Offenbachs - das alles erleben Sie vor der Silhouette des Köpenicker Schlosses in einer lauen Sommernacht.Das Schlossplatztheater, bekannt für seine witzigen Musiktheaterproduktionen, spielt im Hof des soeben wiedereröffneten Schloss Köpenick, erbaut ab 1677. Nun strahlt es wieder in der alten Schönheit des niederländischen Barock. Zum Lebensgefühl der Epoche des absolutistischen Fürsten, der in seinem Schloss repräsentierte, gehörte die Suche nach entspannenden Lustbarkeiten, nach Abwechslung, Amüsement und Unterhaltung. Und wer, wenn nicht Offenbach, der zu den produktivsten Bühnenkomponisten der Musikgeschichte zählt, erfüllte auch heute noch diese Bedürfnisse. Die Musik des "Mozarts der Champs-Elysées", wie Rossini Offenbach nannte, erfüllt "die Funktion, den Krampf des Lebens zu lösen, dem Verstand Erholung zu schaffen und die gedankliche Tätigkeit entspannend wieder anzuregen" (Karl Kraus).------------------------------Die elektromagnetische Gesangsstunde & Das greuliche Festmahl von Jacques Offenbach.Musikalische Leitung: Sven Bethke, Regie: Heike Hanefeld. Bühne/Kostüme: Friederike Baer (Die elektromagnetische Gesangsstunde), Silke Wolter (Das greuliche Festmahl), Lichtdesign: Felix Grimm. Es singen und spielen: Marcel Sindermann, Birgit Wagner, Klaus Wegener, Ingo Volkmer und Michael Conrad.PREMIERE 19. August, 20.30 Uhr. Weitere Vorstellungen 20. bis 22., 26., 27. und 29. August sowie 2. bis 5., 11. & 12. September, 20.30 Uhr.SONDERAKTION Bis zum 30. Juni gibt es im Büro des Schlossplatztheaters Karten für 15,- ¤, Alt-Köpenick 31/33.Kartentelefon: (030) 651 651 6 E-Mail: amf@onlinehome.de------------------------------Foto: Kannibalen auf Schloss Köpenick.