Offenbach - In Offenbach darf seit rund einem Monat durchgängig in der Fußgängerzone geradelt werden. Die Stadt will ihr Zentrum so attraktiver machen. Auch wenn die Regelung bislang nur testweise für ein Jahr gilt, sind nicht alle davon begeistert. So mancher Fußgänger hält Radler für eine Gefahr. Unfallzahlen aus Frankfurt, wo schon viele Jahre in Fußgängerzonen geradelt wird, belegen das nicht. Auch in Kassel hält sich die Zahl der Crashs in Grenzen, und doch sind dort die Einschränkungen für Radfahrer in Fußgängerzonen zuletzt sogar verschärft worden. (dpa/lhe)