Was sind das wieder für Schnappatmungseffekte! Als gestern die Nachricht um die Welt ging, dass der Tesla-Chef, SpaceX-CEO und Boring-Company-Gründer Elon Musk Twitter übernehmen werde, nachdem das Unternehmen ein von ihm unterbreitetes Angebot angenommen habe, war das Entsetzen auf deutschen Onlineportalen wieder groß. „Manche befürchten nun, dass Twitter in die Zeit der Prämoderationsära zurückkatapultiert wird,“ hieß es bei Zeit Online. Das sei ein gefährlicher Weg. Die FAZ titelte: „Uneigennütziger Akt oder Egotrip?“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.