Auf einem unserer Spaziergänge, die wir unternahmen, um die Umgebung unseres griechischen Ferienortes zu erkunden, stießen wir auf eine aus Steinen aufgehäufte Landzunge, die seitlich ins offene Meer ragte. Diese Landzunge befand sich auf der kleinen Insel, die den Hafen von Diakofti über eine Brücke mit der Insel Kythira verband. Es war heiß und windig und die Wellen prallten an die vielen Steine, die das Ufer der Landzunge bildeten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.