Mit der Bezeichnung Bagatellisierer kann ich mich gut abfinden. Wobei ich unbedingt einen Zwang fühle, mich von Corona-Leugnern, Verschwörungstheoretikern, Impfgegnern und all den Wissenschaftsfeinden zu distanzieren, die jetzt offensichtlich an jeder Ecke lauern. Leute, die es schon immer gab, erscheinen jetzt als so gefährlich, dass Markus Söder sie geheimdienstlich überwachen will. Dabei liegt mir Querdenken im Vergleich mit Stromlinienförmigdenken viel näher. Nun gut, ich leugne Corona nicht – weder den Virus, noch die neue Ansteckungsgeschwindigkeit, nicht mögliche schwere Krankheitsverläufe und Spätschäden. Ich lese die wissenschaftlichen Erkenntnisse zu Corona und habe 2012  als Wissenschaftstheoretiker selbst ein Buch veröffentlicht, warum wissenschaftliche Erkenntnis besser ist als Alltagserkenntnis.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.