Kennen Sie das Meme mit den Worten „Wer hätte gedacht, dass der Corona-Impfstoff schneller da ist als funktionierender digitaler Fernunterricht?“ – Haben Sie keine Sorge, so schlimm steht es nicht um die deutsche Schullandschaft! 

Der Lockdown im März 2020 hat uns wie alle Schulen im ganzen Land überrumpelt. Auch wenn wir als Oberstufenzentrum mit Schwerpunkt Mediengestaltung und -technologie bereits seit Jahren auf digitales Lernen setzen und über eine adäquate technische Ausstattung verfügen: eine flächendeckende und ausschließliche Betreuung unserer 1000 Schüler*innen aus unseren Homeoffices war im Frühjahr auch für uns eine sehr große Herausforderung. In dieser Zeit haben wir viel gelernt: über uns, über unsere Schüler*innen, über technische Voraussetzungen, über das System Schule, welches das Lernen, Üben, Kompetenzenentwickeln bisher nur eindimensional dachte, nämlich als Präsenzunterricht vor Ort.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.