So langsam ist es offiziell: Der Sommer ist da! Und damit auch die Gelegenheit, an den See oder ins Freibad zu fahren. Für Eltern eines Kleinkindes stellt sich dadurch nun die Frage: Lasse ich mein Kind nackt herumtollen? Oder ziehe ich ihm Badesachen an? Welches ist der richtige Umgang mit Nacktheit in der Öffentlichkeit? Um das herauszufinden, bietet sich ein Gespräch mit einer/einem Expert*in an – wie dem Berliner Körperpsychotherapeuten Marc Rackelmann. Der betreibt seit fast 15 Jahren eine eigene Praxis in Friedenau und ist gerne bereit, seine Erfahrungen dazu weiterzugeben. Zum Zeitpunkt des Interviews waren die Corona-Lockerungen noch nicht in Kraft getreten, weshalb wir auf ein persönliches Treffen verzichten. Das Interview findet telefonisch statt. Während des Gesprächs entpuppt sich Rackelmann nicht nur als ungemein sympathischer, sondern auch eloquenter und empathischer Gesprächspartner. Man kann sich gut vorstellen, wie wohl sich seine Patienten bei ihm fühlen.

Herr Rackelmann, Sie sind Körperpsychotherapeut. Was genau machen Sie da?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.