Ein lauter Knall, dann fallen 62 Meter Mauerwerk in sich zusammen: Der Heizkraftwerk-Schornstein auf dem ehemaligen Bahngelände in Pankow-Heinersdorf ist seit Mittwoch Geschichte. 20 Kilo Sprengstoff waren nötig, um ihn zu Fall zu bringen. Die Abrissarbeiten sind Vorarbeiten zur Bebauung des Geländes. (BLZ)