Berlin - Manchmal tritt die angeblich gefährlichste Frau des Kabinetts auf, und niemand bemerkt es. Die Ministerin, die keine Kamera auslässt, hält eine Rede, und keine Kamera ist da. Und die größte Besonderheit ist nicht sie, sondern eine Staatssekretärin im Dirndl.
Mitten in Berlin, mitten im Reichstag kann das passieren, so wie neulich in der Haushaltsdebatte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.