Deutschland exportiert immer mehr Waffen – vor allem in Länder, die nicht EU und Nato angehören. Besonders stark ist 2013 die Ausfuhr von Kleinwaffen samt Munition gestiegen. Das geht aus dem Rüstungsexportbericht 2013 von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hervor, den das Bundeskabinett am Mittwoch verabschiedet hat. Insgesamt erteilte die Bundesregierung 2013 mehr als 17.000 Einzelgenehmigungen für den Export von Rüstungsgütern. Im Jahr zuvor waren es 900 weniger.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.