Die Grünanlage zwischen Barbarossaplatz und Schwäbischer Straße wurde gestern nach der Sozialreformerin und Protagonistin der bürgerlichen Frauenbewegung Alice Salomon benannt. Geboren im Jahr 1872, gründete Salomon auf dem Gelände des Pestalozzi-Fröbel-Hauses im Jahr 1908 die Soziale Frauenschule. Sie gilt als erste Einrichtung, in der es eine professionelle Ausbildung für Sozialarbeiter gab. 1925 gründete Salomon die Akademie für soziale und pädagogische Frauenarbeit. Wegen ihrer jüdischen Herkunft musste Alice Salomon 1937 nach New York auswandern, wo sie 1948 starb. (ulk.)