Seit den Anschlägen vom 11. September sind Bücher, die die Begriffe "Islam" oder "Fundamentalismus" im Titel tragen, Bestseller. Viele gehen nicht über die westlichen Klischees zu diesem komplexen und verwirrenden Kulturkreis hinaus, und manche verstärken sie gar. Neben der Konjunktur billiger Sensationshascherei zeigte sich noch etwas: Speziell für Jugendliche war bisher kaum etwas dabei. Das Buch "Islam. Gegenwart und Geschichte" schließt diese Lücke auf eine äußerst seriöse, die Problematik differenziert betrachtende Weise. Es zeichnet das faszinierende Proträt der islamischen Welt, die in der Geschichte eng mit der europäischen verknüpft war, von ihr beeinflusst wurde und auf sie zurückwirkte. Paul Lunde hat kein Buch zum Durchlesen geschrieben, es ist eine sehr kompakte Enzyklopädie über die Ursprünge des Islam, die Glaubensgrundsätze, die politische Geschichte der islamischen Welt, die Beiträge zu Kunst und Wissenschaft und die islamische Welt heute. Ein gewaltiges Wissen wird kompakt ausgebreitet. Leider macht der Autor keinerlei Versuche, dabei an die Sprache von Jugendlichen anzuknüpfen. Im Gegenteil: Das Akademische des Vortrags und häufig eingestreute Fachbegriffe wie "Referenzkorpus" oder "Tradentenkette" verführen immer wieder dazu, den hochambitionierten Text zu verlassen. Der Band ist jedoch herrlich illustriert, die Grafiken sind erhellend und die zahlreichen farbigen Karten eine unglaubliche Fundgrube. Das ist so glücklich arrangiert, dass man stundenlang vor- und zurückblättern kann, um zu neuen Einsichten zu kommen. Und auf diese Weise gelangt man auch immer wieder in den Text zurück, der nun leichter verständlich ist. Beim Verzeichnis der Länder, die zur islamischen Welt zu rechnen sind, wurde der Drang, möglichst viele Daten auf geringstem Raum auszubreiten, etwas übertrieben. Es braucht seine Zeit, bis man die Bedeutung der großen Zahl von Piktogrammen und Abkürzungen verinnerlicht hat. Ergänzt wird der Band durch eine sehr ausführliche Zeittafel, die immer wieder die Bezüge zwischen dem Westen und der islamischen Welt deutlich macht. Insgesamt: Ein wertvolles Nachschlagewerk, das nicht nur jugendlichen Lesern hilft, Informationen über den Islam vom Unsinn, der in manchen Talkshow-Schlachten verbreitet wird, zu unterscheiden.Paul Lunde: Islam. Gegenwart und Geschichte // Verlag Gerstenberg, Hildesheim 2002. 192 S. , 29,90 Euro.