Den Anti-Plagiats-Aktivisten von der Internetplattform VroniPlag zufolge ist es eindeutig, dass SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier in seiner Doktorarbeit abgeschrieben hat.

"Bisher (17. Oktober 2013, 08:55:19 (UTC+2)) wurden auf 62 von 395 Seiten Plagiatsfundstellen dokumentiert. Dies entspricht einem Anteil von 15.7% aller Seiten. Davon enthalten 9 Seiten 50%-75% Plagiatstext und 18 Seiten mehr als 75% Plagiatstext", heißt es auf VroniPlag.

Die Seite veröffentlicht ihre Ergebnisse bei Richtwerten von über ca. 10% der Seiten oder mehr als 10 deutlichen Fundstellen. "Nur wenn sich der Verdacht erhärtet hat und eingehend überprüft ist, wird der Klarname genannt." So nun geschehen im Fall Steinmeier.

Der Plagiatsverdacht gegen Steinmeier war Ende September aufgekommen - der SPD-Politiker selbst hatte die Uni Gießen daraufhin gebeten, seine Arbeit zu prüfen. (BLZ)