Ein Podcast der Berliner Zeitung

Podcast Der Fall Diogo

:

Folge 1: Mord oder Unfall? Die Suche beginnt

Als Manuel Diogo am 30. Juni 1986 tot auf einem Bahngleis in Brandenburg gefunden wird, steht fest: Es war ein Unfall. 30 Jahre später aber taucht ein unheimlicher Verdacht auf: Der Mosambikaner wurde von Neonazis ermordet, die Stasi hat alles vertuscht. Die Medien berichten, die Staatsanwaltschaft rollt den Fall neu auf, und wir bekommen einen Hinweis, dass alles ganz anders war. Wir machen uns selbst auf die Suche. Erste Station: Jeber-Bergfrieden, das Dorf, in dem Diogo gelebt hat. Hier treffen wir Frauen, die einiges zu erzählen wissen. Über „unsere Mosis", und auch über Manuels Tod.

Jenni Roth, Anja Reich, 8.1.2021 - 22:45 Uhr

Zum Artikel