Der Fall Diogo

Podcast Der Fall Diogo

:

Mord oder Unfall? (Trailer)

1986 stirbt der Mosambikaner Manuel Diogo bei einer Zugfahrt in Brandenburg. Für die DDR-Behörden ist es ein Unfall. Aber dann, 30 Jahre nach dem Ende der DDR, taucht Manuels Name plötzlich wieder auf. Plötzlich heißt es: Das mit dem Unfall sei erfunden, die Wahrheit sei von der Stasi vertuscht worden. Neonazis hätten den Mosambikaner brutal ermordet. Die Staatsanwaltschaft Potsdam rollt den Fall neu auf. Wir fragen uns:  Wie können zwei so gegensätzliche Darstellungen in die Welt gesetzt werden. Welche ist die richtige?  Und: Wer entscheidet, wie Geschichte geschrieben wird?

Jenni Roth, 16.12.2020 - 11:39 Uhr

Zum Artikel