Lahore - Eine 21-jährige Frau ist in Pakistan vergewaltigt und ermordet worden. Dorfbewohner hätten die an einem Baum aufgehängte Leiche der jungen Frau im Bezirk Layyah in der Provinz Punjab gefunden, teilte die Polizei am Samstag mit. Demnach gestand der Freund des Opfers die Tat. Der Mann sei festgenommen worden.

Der mutmaßliche Täter sagte demnach aus, er habe seine Freundin zum Sex mit zwei seiner Freunde zwingen wollen. Da sie sich weigerte, kam es zum Streit. Die Frau sei missbraucht und erdrosselt worden. Offenbar hätten der oder die Täter die Tat als Selbstmord tarnen wollen und die Tote daher an den Baum gehängt. Die Polizei fahndete noch nach den beiden mutmaßlichen Komplizen des Mannes. Unklar war zunächst, ob er allein die Frau umgebracht hatte oder die drei Männer zusammen.

Das Verbrechen erinnert an eine Serie von Vergewaltigungen und Gruppenvergewaltigungen im Nachbarland Indien, die weltweit für Entsetzen gesorgt haben. (afp)