Berlin, Mai 1945: Ruinen, wohin das Auge schweift. Der Krieg hat keine deutsche Stadt so total zerstört. Es wird später heißen, hier befanden sich etwa 15 Prozent der gesamten Trümmermenge in Deutschland.
Foto: imago images / Photo 12

Die Waffen schweigen, die Stadt atmet auf. Ungezählte Berliner wanken in den ersten Maitagen des Jahres 1945 aus Kellern und Bunkern ans Tageslicht, hinein in eine Trümmerlandschaft, der vereinzelt Bäume in voller Blüte trotzen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.