Jürgen Kolk ist Hallig-Quereinsteiger.
Jürgen Kolk ist Hallig-Quereinsteiger.
Foto: Privat

Berlin - Schöneberg war früher das Zuhause von Jürgen Kolk und seiner Familie. Der promovierte Historiker lebte mehrere Jahre lang in Berlin, der größten Stadt Deutschlands. Jetzt steht der 56-Jährige der Gemeinde Gröde auf der gleichnamigen Hallig in Nordfriesland vor – die gerade mal zehn Einwohner hat. Ein Gespräch über Einsamkeit, Zusammenhalt und das stürmische Leben auf einer kleinen Hallig im Wattenmeer.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.