Berlin - Die Nächste bitte! Einen Tag vor der Konstituierung des neuen Abgeordnetenhauses hat Wirtschaftssenatorin Ramona Pop von den Grünen erklärt, nicht für eine weitere Wahlperiode zur Verfügung zu stehen. Damit ist jetzt schon sicher, dass die künftige Landesregierung zwar wohl von denselben Parteien getragen wird wie bisher, jedoch personell ein anderes Gesicht bekommen wird.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.