Berlin - Die Enttäuschung bei Marcel Luthe ist groß. Er wollte eine neue Partei ins Berliner Abgeordnetenhaus führen: die Freien Wähler. Zumindest das Meinungsforschungsinstitut INSA sah die Freien Wähler, die in Bayern bereits mitregieren und in Rheinland-Pfalz und im Brandenburg im Landtag sitzen, noch am Freitag in Berlin bei drei Prozent. Doch tatsächlich brachten sie es laut vorläufigem Endergebnis vom Montag nur auf 0,8 Prozent. „Das kann überhaupt nicht sein“, sagt Luthe ungläubig.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.