Indianer? So nennt man Sônia Guajajar besser nicht. In ihrer Heimat Brasilien greifen Politiker gern zu dem Begriff, klagt sie, um die Eingeborenen kleinzureden. Guajajar, 41, eine energische Frau mit langem schwarzen Haar, kann leidenschaftlich schimpfen. Zu lange kämpften die 305 Völker, deren Ahnen vor Kolonialisten und Einwanderern in Brasilien lebten, für ihre Rechte als Indigene und um ihre Gebiete.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.