Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), Verteidigungsministerin.
Foto: AP/dpa/Frank Augstein

London/Berlin - Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) will trotz einer Verschärfung des EU-Kurses gegenüber dem Iran nicht auf die ganz harte Linie der USA einschwenken. Es sei Maßgabe der deutschen Politik, „dass wir sozusagen im Verhältnis oder im Umgang mit dem Iran nicht Teil der US-amerikanischen Kampagne des maximalen Drucks sind“, sagte sie am Donnerstag bei einem Besuch in London.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.