Peking - Ein Treffen des Hongkonger Demokratie-Aktivisten Joshua Wong mit Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) in Berlin hat am Dienstag scharfen Protest der Regierung in Peking hervorgerufen. Dies sei eine „Respektlosigkeit“ gegenüber der Souveränität Chinas und eine Einmischung in innere Angelegenheiten, sagte eine Sprecherin des chinesischen Außenministeriums.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.