Polizisten sichern den Eingang an einem kontrollierten Lokal.
Foto: Pudwell

Berlin-WeddingErneut sind Berlins Behörden am Freitagabend in einem sogenannten Verbundeinsatz gegen mutmaßlich von Clans gesteuerte Lokale vorgegangen. Zum Einsatz kamen nach Informationen der Berliner Zeitung 200 Einsatzkräfte. Beteiligt waren laut Polizei auch Kollegen vom Landeskriminalamt, vom Bundeskriminalamt, vom Zoll und von Finanzämtern. Es seien auch Verstöße festgestellt worden, so ein Sprecher, ohne Details zu nennen.

Erst am Vorabend hatten Einsatzkräfte Lokale in Schöneberg, Steglitz und Friedenau kontrolliert. Bei einer Konferenz zur Bekämpfung der Clan-Kriminalität hatte Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) darauf verwiesen, dass es in diesem Jahr bereits 237 Einsätze gegen kriminelle Clan-Strukturen in Berlin gegeben habe - im Schnitt einer pro Tag. „Unser kriminelles Gegenüber soll nicht an unserer Entschlossenheit zweifeln“, sagte Geisel.