Berlin - Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Gökay Sofuoglu, hat zur Beteiligung an der Aktion „Kippa tragen“ an diesem Mittwoch aufgerufen. „Wir werden uns auf jeden Fall an der Aktion ,Kippa tragen‘ beteiligen“, sagte er dieser Zeitung. „Wenn man gegen Islamophobie vorgehen will, dann kann man auch Antisemitismus nicht dulden. Wir wissen im Übrigen, wozu Antisemitismus in der deutschen Geschichte geführt hat.“

Sofuoglu fügte hinzu: „Wir als Türkische Gemeinde tragen in diesem Zusammenhang eine große Verantwortung – egal ob der Antisemitismus von rechts kommt oder aus muslimischen Kreisen.“

Die Jüdische Gemeinde in der Hauptstadt ruft für Mittwochabend (18 Uhr) zu der Kundgebung „Berlin trägt Kippa” auf. Auch vor dem Kölner Dom, in Potsdam und in Erfurt wollen Menschen gegen Antisemitismus demonstrieren.