Berlin - Bundesjustizminister Heiko Maas hat sich gegen den Aufbau eines zentralen deutschen Gefängnisses für Terroristen gewandt. „Der Strafvollzug ist nach der Kompetenzordnung des Grundgesetzes Ländersache”, sagte der SPD-Politiker der „Süddeutschen Zeitung”.

Beschuldigte und Verurteilte aus Ermittlungs- und Strafverfahren des Generalbundesanwalts befänden sich deshalb „seit jeher in Justizvollzugsanstalten in ganz Deutschland”. Das habe sich bewährt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.