Mogadischu - Bei einem Überfall von Islamisten auf eine Polizeiwache in Somalia sind in der Nacht zum Samstag mindestens acht Polizisten getötet worden. Die Mitglieder der Al-Shabaab-Miliz hätten zudem drei Pickups gestohlen, darunter ein Fahrzeug mit einem Maschinengewehr, sagte Polizeimajor Abdikadir Hussein der Nachrichtenagentur Reuters aus dem Ort Afgoi. Dieses Fahrzeug sei später wieder sichergestellt worden, als die Sicherheitskräfte die Islamisten aufspürten. Dabei seien zehn Aufständische getötet worden.

Ein Al-Shabaab-Sprecher erklärte dagegen, beim Überfall selbst seien zwölf Polizisten getötet worden. Einer seiner Glaubensbrüder sei beim zweiten Gefecht gefallen. Beide Seiten haben in der Vergangenheit ihren Angaben beschönigt.

Die Al-Shabaab unterhält Verbindungen zur Extremistengruppe Al-Kaida und sorgt seit Jahren für Angst und Schrecken in Somalia sowie im Nachbarland Kenia. Im April richtete die Miliz ein Massaker an der Universität im kenianischen Garissa an. Dabei wurden 148 Menschen getötet, darunter die vier Angreifer. (rtr)