Rostock - Noch liegen die Obst- und Gemüseabteilungen voll von plastikverpackten Kiwis, Himbeeren, Gurken und Tomaten. Alle großen Player im Lebensmittelhandel haben das Thema Plastikvermeidung jedoch auf der Agenda. Hier ein paar interessante Aspekte, was die Konzerne in den nächsten Monaten nach eigenen Angaben in dem Bereich planen oder schon umgesetzt haben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.