Alexandria - Ein heißer Morgen in Virginia. Wolkenlos, still und friedlich. Bis kurz nach 07.00 Uhr. Zuerst zerreißt ein einzelner Schuss die Idylle, ganze Salven folgen. Zum ersten Mal seit Jahren wird in den USA auf Politiker geschossen. Die Polizei mauert nach Kräften, aber nach allem, was man weiß, hatte es ein Mann mit Gewehr und Pistole auf Republikaner abgesehen.

Auf dem Eugene Simpson Sportplatz in Alexandria, die Hauptstadt ist nur ein paar Meilen entfernt, soll er eigens gefragt haben, wer denn da trainiere: Demokraten oder Republikaner? Dann schoss er.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.