Trump bezeichnet das verfassungsmäßige Impeachment-Verfahren als illegalen Lynchprozess.
Trump bezeichnet das verfassungsmäßige Impeachment-Verfahren als illegalen Lynchprozess.
Foto: AP/Evan Vucci

USA - Am Abend des 21. April erhielt der frischgewählte ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj einen denkwürdigen Anruf. Am anderen Ende der Leitung war US-Präsident Donald Trump, der überschwänglich gratulierte und eine Einladung ins Weiße Haus aussprach: „Wir sind auf ganzer Linie bei Ihnen.“ Die beiden Staatsoberhäupter hätten verabredet, bei Reformen zur Stärkung der Demokratie und Ausrottung der Korruption zusammenzuarbeiten, verlautbarte anschließend das Weiße Haus.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.