Nach der Tat steckt der silberfarbene Kleinwagen in einer Schaufensterscheibe fest. Eine Tür offen, die Scheibe der Douglas-Parfümerie zerbrochen, der Wagen in leichter Schräglage. So ist die Szene nach der rasenden Fahrt auf Fotos festgehalten. Und so wird sich dieses Bild in unser kollektives Gedächtnis einbrennen. Wir werden es wieder sehen vor unserem geistigen Auge, immer dann, wenn wir wieder getriggert werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.