Als Amram Lichtenstein seine zweiten Eltern traf, hatte er seine ersten fast verloren. Es war bei einem Abendessen bei der Schriftstellerin Lizzie Doron in Tel Aviv. Sie hatte Freunde und politische Aktivisten eingeladen und drei junge Leute, die als „Aussteiger“ vorgestellt wurden. Sie waren jünger und blasser als die anderen Gäste, die Männer trugen weiße Hemden, schwarze Hosen, die Frau ein langärmeliges Kleid und ein Tuch um den Kopf.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.