Philipp Amthor.
Foto: dpa

Der Parlamentarische Geschäftsführer der Union im Bundestag, Michael Grosse-Brömer, hat mit dem CDU-Abgeordneten Philipp Amthor vereinbart, dass dieser nicht länger im Untersuchungsausschuss zum Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz mitarbeitet. «In einem einvernehmlichen Gespräch haben wir uns heute darauf verständigt, dass er seine Aufgabe an einen Kollegen abgibt, damit die Aufklärungsarbeit des UA in keiner Weise belastet wird», erklärte er am Dienstagabend in Berlin laut dpa. Amthor ist stellvertretendes Mitglied in dem Ausschuss, er steht wegen Lobbyismusvorwürfen unter Druck.