Aurich -  An den Stränden der ostfriesischen Nordseeinseln tauchen immer mehr mysteriöse schwarze Päckchen auf.

Nachdem die ziegelsteingroßen und meist in schwarzer Folie verpackten Päckchen zunächst in Borkum angeschwemmt wurden, spülte das Meer sie nun auch an die Strände von Baltrum und Norderney, wie Polizei und Staatsanwaltschaft Aurich am Dienstag mitteilten. Zu deren Inhalt machten die Behörden keine Angaben. Polizei und Staatsanwaltschaft forderten aber dazu auf, die Päckchen „unbedingt“ auf den Polizeidienststellen der Inseln abzugeben.

Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass der Inhalt zu „erheblichen gesundheitlichen Problemen“ führen könne. Die Herkunft der Päckchen blieb zunächst weiter unklar. Die Behörden schlossen weitere Funde auf den ostfriesischen Inseln in den kommenden Tagen nicht aus. (afp)