Berlin - Kanzlerin Angela Merkel will einem Medienbericht zufolge erst im Frühjahr 2017 bekanntgeben, ob sie bei der Bundestagswahl erneut antritt. Die Verschiebung sei notwendig, weil CSU-Chef Horst Seehofer erst dann entscheiden wolle, ob seine Partei Merkel wieder unterstütze, berichtete der „Spiegel“ am Samstag unter Berufung auf CDU-Kreise. Ohne eine Unterstützung der CSU würden die Chancen auf ein erfolgreiches Abschneiden der Union als schlecht eingestuft.

Die CDU-Chefin hatte auch in den vergangenen Tagen in mehreren Interviews offengelassen, wann sie diese Frage beantwortet. Im Dezember findet der Bundesparteitag statt, auf dem auch die Wahl des CDU-Vorsitzes ansteht. Merkel müsste also spätestens dann entscheiden, ob sie CDU-Chefin bleiben will. (reuters)